Fünfter Einsatz wegen Wasserschaden

Feuerwehreinsätze in Hann. Münden: Wasserschaden und Brandgeruch

Wasserschaden in einem Gewölbekeller in Hann. Münden.
+
Wasserschaden in einem Gewölbekeller in Hann. Münden.

Zu zwei Einsätzen innerhalb kurzer Zeit wurde die Feuerwehr Hann. Münden am Samstag, 20.02.2021, gerufen.

Um 9:16 Uhr wurde die Feuerwehr Hann. Münden das erste Mal alarmiert. In der Langen Straße in der Altstadt gab es erneut einen Wasserschaden, wie Sprecher Stefan Rasche berichtet. Für die Einsatzkräfte war es bereits der fünfte Wasserschaden innerhalb weniger Tage. In einem Gewölbekeller in der Altstadt stand das Wasser etwa 40 bis 50 Zentimeter hoch. Zwei Tauchpumpen kamen zum Einsatz.

Während der Arbeiten wurde die Feuerwehr um 11:19 Uhr zu einem weiteren Einsatz gerufen. Am Kirchplatz wurde in einem Wohn- und Geschäftshaus starker Brandgeruch wahrgenommen. Die Einsatzkräfte untersuchten alle Etwagen, auch mit Wärmebildkameras nach der Ursache. Auch der zuständige Schornsteinfeger war vor Ort.

Einsatzkraft der Feuerwehr mit Druckbelüfter vor einer Ladentür in der Innenstadt Hann. Münden

Der Geruch wurde dem Schornstein zugeordnet, andere Ursachen konnten nicht festgestellt werden, so Rasche. Wenn die Außentemperaturen höher liegen als die Temperatur im Schornstein, fehle der thermische Auftrieb und der Rauch, der schwerer als Luft ist, werde in den Ofen zurückgedrückt. Ein Druckbelüfter kam zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.