Fischen in der Fulda: Anglerglück in Ufernähe

Hann. Münden. Es erinnert ein wenig an Hafenkai-Angeln, auch wenn der Fangplatz mitten in Hann. Münden an der Fulda liegt.

Von der Ufergrenze an der Kasseler Schlagd aus fischen in diesen Tagen vermehrt Hobbyangler. Sie fangen zum eigenen Verzehr zum Beispiel Rotaugen, die eine Länge von 25 bis nahezu 50 Zentimetern erreichen können. Paul Bitsilia (Foto links) hat ein Exemplar dieser Weißfischart aus dem Wasser gezogen, sein Sohn Andreas wird das Rotauge gleich vom Haken abmachen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.