1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Fotoausstellung „Wunder der Natur“ von Margitta Hild und Helmut Holle in St. Blasiuskirche

Erstellt:

Von: Thomas Schlenz

Kommentare

Margitta Hild und Helmut Holle halten Kameras in der Hand
Kamera stets griffbereit: Margitta Hild und Helmut Holle entführen die Besucher in den hohen Norden und in die Natur. © Archivfoto: Margarete Leissa

Eine Fotoausstellung zu den „Wundern der Natur“ ist ab Sonntag, 24. April bis zum 26. Juni in der St. Blasiuskirche Hann. Münden zu sehen.

Hann. Münden – Die Fotografen Margitta Hild und Helmut Holle aus Scheden zeigen dort ihre schönsten Naturfotografien.

Nordisches Licht

Ob schottische Highlands, Berg-, Fjell- oder Fjordgebiete Norwegens, Islands: Margitta Hild ist für Ihre Fotos aus dem hohen Norden bekannt. „Das nordische Licht lässt mich einfach nicht mehr los“, schwärmt die Schedenerin. Tier-, Wildlife- und Landschaftsfotografie gehören mittlerweile zu ihren Leidenschaften.

In der Region Hann. Münden ist sie aber auch für ihre Auftrags- und Eventfotografie bekannt.

„Ein Leben ohne Kamera ist möglich, aber mir würde sie elementar fehlen“, sagt die Fotografin.

fotopia-hild.de

Erinnerungen schaffen

Um Erinnerungen an schöne, traurige, beeindruckende, inspirierende und emotionale Momente im Leben geht es dem Fotografen Helmut Holle.

Für ihn ist Fotografie Ausdruck seiner Persönlichkeit und seiner Sicht auf die Dinge. Andererseits gehe es ihm um das Erforschen der fotografischen Möglichkeiten, wobei er alle zur Aufzeichnung und Entfremdung vorhandenen Fototechniken, einschließlich der digitalen Bildbearbeitung einsetze.

Für die Ausstellung in St. Blasius habe er Landschaftsfotografien aus der Heimat, aber auch aus dem Ausland herausgesucht, heißt es in der Ankündigung. Dabei seien die Fotos nicht besonders bearbeitet worden, sondern sollen die Betrachterinnen und Betrachter mit der jeweils besonderen Stimmung einfangen.

helmut-holle.photos

Auch interessant

Kommentare