Frankfurter Fußballfans attackieren junge Hann. Mündenerin

Hann. Münden. Fußballfans schlagen zu: Zwei junge Männer im Alter von 19 und 21 Jahren sollen am Sonntagabend einer 23-jährigen Mündenerin zunächst ins Gesicht und anschließend mit ihrer eigenen Gehhilfe in den Rücken geschlagen haben.

Der Vorfall ereignete sich am Bahnhof Hedemünden. Nun ermittelt die Bundespolizei Hannover wegen schwerer Körperverletzung.

Nach Angaben der Polizei habe das 23-jährige Opfer mit ihrer 24-jährigen Begleiterin um 19.45 Uhr den Cantus-Zug von Göttingen nach Kassel an der Haltestelle Hedemünden verlassen. Die beiden Tatverdächtigen, die nach dem Zweitligaspiels zwischen Eintracht Braunschweig und dem FSV Frankfurt auf dem Rückweg nach Frankfurt waren, sollen den Zug ebenfalls verlassen haben und den Frauen gefolgt sein.

Der 19-Jährige habe mit einer Bierflasche nach den Frauen geworfen und sie angepöbelt. Als die beiden Männer die Frauen eingeholt hatten, soll der 19-Jährige der 23-jährigen Mündenerin ins Gesicht geschlagen haben. Sein 21-jähriger Begleiter habe der Frau anschließend ihre Gehhilfe entwendet und ihr damit in den Rücken geschlagen.

Die Begleiterin des Opfers verständigte daraufhin die Polizei, während die Tatverdächtigen wieder zurück in den Zug gingen. Der Zug blieb in Hedemünden stehen, bis Beamte der Mündener Polizei vor Ort waren. Diese konnten die Beschuldigten im Zug identifizieren und vernehmen. Während der 19-Jährige den Schlag ins Gesicht gestand, leugnete der 21-Jährige, der Frau die Gehhilfe entwendet und sie damit geschlagen zu haben. Bei ihm wurde ein Alkoholwert von 1,6 Promille festgestellt.

Das Opfer lehnte auf Nachfrage eine medizinische Behandlung ab. Wie es zu der Auseinandersetzung kam, ist bisher noch nicht bekannt. Ein Mitarbeiter des Fanprojekts FSV Frankfurt, der ebenfalls im Zug war, wollte sich auf Nachfrage der HNA nicht zu den Vorfällen äußern.

Rubriklistenbild: © Scheiber

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.