Feuerwehr und Polizei im Einsatz

Gasalarm in Hann. Münden: Teile der Innenstadt wurden geräumt

+
Im Einsatz: Dei Freiwillige Feuerwehr Hann. Münden vor der Stadtverwaltung.

Hann. Münden. Gasalarm in der Mündener Innenstadt: Das Gebäude der Mündener Stadtverwaltung in der Böttcherstraße, die Hauptschule und die Wohnhäuser auf der gegenüberliegenden Straßenseite mussten am Freitagvormittag geräumt worden.

Betroffen waren am Vormittag rund 270 Personen. Die Feuerwehr hatte das Gebiet weiträumig abgesperrt. Explosionsgefahr habe nicht bestanden, sagte Hann. Mündens Stadtbrandmeister Dieter Röthig.

Um kurz nach 13 Uhr gab die Feuerwehr Entwarnung. Seitdem dürfen die Gebäude wieder betreten werden. Die Schüler der Hauptschule machten sich auf den Weg nach Hause.

Aktualisiert um 13.20 Uhr

Die Feuerwehr war gegen 10.30 Uhr alarmiert worden, nachdem im Verwaltungsgebäude der Stadt der Austritt von Kohlenmonoxid festgestellt worden war, was die Messungen der Feuerwehr dann auch betätigten. Ursache war nach Angaben der Wehr ein defektes Notstromaggregat.

Weder außerhalb des Verwaltungsgebäudes noch in der Schule und in den anliegenden Wohnhäusern war Kohlenmonoxid festgestellt worden. Die Evakuierungen dort waren lediglich Vorsichtsmaßnahmen. Die Hauptschüler wurden so lange ins benachbarte Gymnasium geschickt.

Gasalarm in Hann. Münden: Teile der Innenstadt wurden geräumt

Die Feuerwehr belüftete das Verwaltungsgebäude. Später wurde das defekte Notstromaggregat ausgebaut.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.