Wechselfallenbetrug am Donnerstag

Gauner-Pärchen beklaute Rentner in Hann. Münden

+

Hann. Münden. Mit einem so genannten Wechselfallenbetrug hat am Donnerstag ein Gauner-Pärchen in Hann. Münden Senioren übers Ohr gehauen.

Gegen 8.30 Uhr sprachen laut Polizei zwei Unbekannte auf dem Parkplatz eines Supermarkts an der Wilhelmshäuser Straße zwei ältere Mündener Eheleute in gebrochenem Deutsch an, ob sie eine Zwei-Euro-Münze in zwei einzelne Euro-Münzen wechseln könnten. Der 83-Jährige Mann öffnete seine Geldbörse und tat dies.

Danach verschwand das Pärchen Richtung Innenstadt. Der Rentner bemerkte, dass ihm 100 Euro aus seinem Portemonnaie fehlen. Wie die Unbekannten den Trick vollzogen haben, weiß er nicht.

Personenbeschreibung des Pärchens: 30 bis 40 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß, südländisches Aussehen, keine Brillen. Beide trugen helle Kleidung (Hose und Jacke). Der Mann hatte kurze schwarze Haare und keinen Bart. Die Frau hatte dunkelblonde, schulterlange Haare.

Joachim Lüther, Sprecher der Göttinger Polizei, rät: „Wenn Sie von Unbekannten angesprochen werden, achten Sie auf Distanz. Lassen Sie sich nicht anfassen. Fordern Sie durch Handzeichen Abstand. Machen Sie durch lautes Reden andere Passanten auf sich aufmerksam. Verlieren Sie Tasche oder Geldbörse nicht aus den Augen.“ (flk)

Hinweise: Polizei in Münden unter Tel. 05541/9510

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.