Geht mit erhobenem Haupt

Abschlussfeier an der Schule am Botanischen Garten

Für besondere Leistungen wurden Maria Grabowska (zweite von links) und Ronja Vollack (rechts) von Kristina Ahlborn und Uwe Leibecke ausgezeichnet.
+
Für besondere Leistungen wurden Maria Grabowska (zweite von links) und Ronja Vollack (rechts) von Kristina Ahlborn und Uwe Leibecke ausgezeichnet.

An der Schule am Botanischen Garten haben 57 Schülerinnen und Schüler erfolgreich ihren Abschluss gemacht. Der Start in einen neuen Lebensabschnitt beginnt.

„Lasst euch nicht unterkriegen. Geht mit erhobenem Haupt, den Blick nach vorne gerichtet. Nehmt Herausforderungen an, sie machen euch noch stärker. Verbiegt euch nicht. Bleibt ihr selbst, denn ihr seid gut so, wie ihr seid“: Mit diesen Ratschlägen beendete Uwe Leibecke, Leiter der Schule am Botanischen Garten, die feierliche Zeugnisübergabe.

Hann. Münden – Insgesamt 57 Schülerinnen und Schüler erhielten den Förderschulabschluss, den Hauptschulabschluss, den Realschulabschluss oder den Erweiterten Realschulabschluss. Viele der Neuntklässler bleiben auf der Schule, um den nächsten Abschluss zu erreichen. Die Zehntklässler gehen auf weiterführende Schulen oder beginnen mit dem Berufsleben.

„Einen Start in einen neuen Lebensabschnitt stellt man sich eigentlich anders vor und hätte ich euch auch anders gewünscht“, sagte Leibecke zuvor in seiner Rede. „Dieses Jahr ist es anders. Dieses Jahr ist Corona“. So fand die Verabschiedung in einem sehr kleinen Rahmen, klassenweise getrennt, unter den strengen Abstandsregeln und Hygienevorschriften statt.

Weiterhin sprach Uwe Leibecke den Schülerinnen und Schülern Respekt und Anerkennung aus, für das, was sie geleistet haben. Denn sie haben ihren Abschluss in einer Zeit gemacht, in der alles anders war, als man es bis dahin kannte. Doch das Wichtigste sei, dass sie ihr Ziel erreicht hätten. Nun warteten neue Herausforderungen auf sie. Er hob hervor, dass die 10a eine ganz besonders leistungsstarke Klasse gewesen ist, denn alle haben den Realschulabschluss, drei sogar den erweiterten Realschulabschluss erreicht.

Dank schickte der Schulleiter an alle, die die Schülerinnen und Schüler während der Schulzeit in verschiedenen Bereichen unterstützt haben. Ebenfalls ging ein dickes Dankeschön an die Mitglieder der Rotaryclubs Göttingen/Hann. Münden, die für Spendengelder in nicht unerheblicher Höhe für Nachhilfeunterricht sorgten.

Barbara Jankowski, Koordinatorin der Kirchenkreissozialarbeit bei der Diakonie Münden und zuständig für die Aktion „Paul macht seinen Schulabschluss“, verwaltete das Geld und organisierte Nachhilfelehrer, die die Jugendlichen auf die Abschlussprüfungen vorbereitet haben. In einer Videobotschaft wünschte Jankowski den jungen Menschen Erfolg auf ihren weiteren Wegen.

Abschlussfeier: Danke-Präsentation für Lehrerinnen und Lehrer

Auch Hann. Mündens Bürgermeister Harald Wegener schickte seine Wünsche für die Schülerinnen und Schüler per Videobotschaft. Er machte deutlich, dass sie eine wichtige Etappe auf dem Weg des Erwachsenwerdens geschafft hätten. Er erinnerte aber auch an die Menschen, die während der Zeit Steine und Hindernisse aus dem Weg geräumt haben. Er wünschte Glück und Zufriedenheit auf dem kommenden Lebensweg und Weggefährten an der Seite, die die langen Pfade und breiten Wege kennen.

„Wir sind den Lehrern erfolgreich auf die Nerven gegangen und waren nicht immer einfach“, stellte Schulsprecherin Svenja Brethauer aus der 10a in ihrer Ansprache fest. Als besonders großartige Person bezeichnete sie im Namen der gesamten Klasse die Klassenlehrerin Kristina Ahlborn. Brethauer dankte ihr für die stetige Fürsorge, für immer offene Ohren und dafür, dass sie die Schüler aus vielen Situationen „rausgehauen“ habe. Mit einer Danke-Präsentation der Klasse zollten sie den Lehrerinnen und Lehrern Anerkennung.

Kristina Ahlborn dankte Schülern, Lehrern und Eltern für die gute Zusammenarbeit. Jeder bekam zum Abschied ein Fotoalbum mit Erinnerungen sowie einen Umschlag mit Glückssteinen und guten Wünschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.