1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

A7 bei Hann. Münden: Zwölf Wochen Baustelle

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens Döll

Kommentare

Autobahn 7/ Baustelle
A7: Baustellen führen auf Deutschlands längster Autobahn immer wieder zu Verzögerungen. Bei Hann. Münden soll es bald los gehen. (Symbolbild/Archiv) © Julian Stratenschulte/dpa

Die Sanierungsarbeiten auf der A7 ab Montag sollen zwölf Wochen dauern. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Hann. Münden/Lutterberg und Hann. Münden/Hedemünden.

Hann. Münden – Zwölf Wochen Baustelle auf der Autobahn 7 (A 7) nördlich der Anschlussstellen Hann. Münden/Lutterberg bis nördlich von Hann. Münden/Hedemünden stehen ab Montag, 04.07.2022, an. Das teilt die Autobahn GmbH des Bundes, die die Autobahnen verwaltet, mit.

A7: Baustelle bei Hann. Münden geht in zweite Runde

Die drei Fahrspuren in Richtung Kassel und Hannover sollen durch Einengung der vorhandenen Fahrbahnbreiten beibehalten werden. Es handelt sich um den zweiten Bauabschnitt auf dieser Strecke. Für die Einrichtung der Baustelle, so heißt es weiter, kann es tagsüber zu Sperrungen eines Fahrstreifens, nachts gegebenenfalls sogar zur Sperrung von zwei Fahrstreifen kommen.

Zu diesen Arbeiten zählen das Aufstellen der Baustellenbeschilderung, das Aufbringen der Gelbmarkierung und der Aufbau einer transportablen Schutzeinrichtung zur Trennung des Verkehrsraums vom Baustellenbereich, so die Autobahn GmbH.

Die Parkplätze Hackelberg und Humboldtblick in Fahrtrichtung Kassel und der Parkplatz Hedemünden in Fahrtrichtung Hannover sind für die Bauzeit voll gesperrt. Die Anschlussstellen Hann. Münden/Lutterberg und Hann. Münden/Hedemünden sollen von den Bauarbeiten nicht beeinträchtigt werden. Das Auf- und Abfahren auf die Autobahn soll weiter möglich sein.

Grafik zur Baustelle auf der Autobahn 7 bei Hann. Münden im Juli 2022.
Baustelle auf der Autobahn 7 bei Hann. Münden im Juli 2022. © HNA

Die Baustelle ist laut Mitteilung etwa sieben Kilometer lange. Nach den angekündigten zwölf Wochen soll die Baustelle umziehen. Dann geht es in den Seitenbereichen der Fahrbahn weiter. Dort sollen die Kanäle und die Schutzplanken erneuert werden. Das Ende der Bauarbeiten im zweiten Bauabschnitt ist für Mitte Dezember 2022 geplant. Weitere Bauabschnitte auf der A 7 in diesem Bereich sollen dann bis Ende des Jahres 2023 andauern.

A7: Erster Abschnitt der Baustelle im Jahr 2021

Wegen der Erneuerung von Schutzplanken und der Sanierung der Kanäle gab es bereits im vergangenen Jahr eine Baustelle zwischen den beiden Anschlussstellen. Dieser erste Bauabschnitt dauerte von Frühjahr bis Mitte Dezember 2021. Damals galt in Teilen des Baustellenbereichs eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h, was bemängelt wurde. (Jens Döll)

Auch interessant

Kommentare