Fußball-Bezirksliga: Tuspo geht als Tabellenzweiter ins Heimspiel gegen Hainberg

Grone löst Gimte oben ab

+
Soll auch gegen den SC Hainberg auf Torejagd gehen: Gimtes Stürmer Kai Armbrust (links).

Gimte. In der Fußball-Bezirksliga schwimmt der TuSpo Weser Gimte auf einer Erfolgswelle. Nach drei Siegen in Folge und 38 Punkten auf dem Konto zählt das Team von Trainer Matthias Weise derzeit zu den heißesten Titelanwärtern.

Allerdings: Vor dem Heimspiel gegen den SC Hainberg (So., 15 Uhr) gab es eine schlechte Nachricht, denn die Tabellenführung sind die Gimter los.

Der FC Grone hat sein Nachholspiel am Mittwochabend in Petershütte mit 3:1 gewonnen und übernahm mit nun zwei Punkten Vorsprung die Führung. Ein direktes Duell der beiden führenden Team gibt es übrigens nicht mehr: Gimte verlor bereits in Grone mit 1:2 und verbuchte zu Hause ein 1:1.

Gimtes Trainer Matthias Weise warnt vor dem sonntäglichen Gegner: „Nach dem 1:5 in Petershütte hat Hainberg einiges wieder gutzumachen. Keiner darf den SC unterschätzen.“ Die Gäste rangieren zwar nur auf Platz zehn, haben aber laut Weise eine „junge, spielstarke und willige“ Mannschaft. „Die darf man nie ins Spiel kommen lassen, sonst bekommt man echte Probleme.“

Wie man gegen die Hainberger zum Erfolg kommt, zeigten die Gimter beim 3:1-Hinspielerfog Anfang Oktober. Damals sorgten Ervin Glogic vor der Pause sowie Dominik Franke und Kai Armbrust danach für die vorzeitige Entscheidung. „Momentan ist meine Mannschaft richtig gut drauf und ich kann mich auf jeden meiner Spieler hundertprozentig verlassen“, sagt Matthias Weise. Zwar müssen die Gimter auf ihren Spielmacher Ervin Glogic verzichten (fünfte gelbe Karte), doch mit Mannschaftsführer Dennis Behrens und Außenverteidiger Christian Wedel kehren zwei Spieler zurück.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.