1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Große Bereicherung für Groß Ellershausen: Regionalladen eröffnet in ehemaliger Gaststätte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Margitta Hild

Kommentare

Freuen sich über den Eröffnungstag: Juliane (von links) und Olaf Feuerstein (vorne links), Silvio Dreier (Bäckerei Hermann), Birgit Beuermann (hinten rechts) und Familie Jens und Karolin Timmermann mit ihren Kindern Mariella und Malte am Tag der Eröffnung mit dem Vorstand des Heimatvereins Groß Ellershausen.
Freuen sich über den Eröffnungstag: Juliane (von links) und Olaf Feuerstein (vorne links), Silvio Dreier (Bäckerei Hermann), Birgit Beuermann (hinten rechts) und Familie Jens und Karolin Timmermann mit ihren Kindern Mariella und Malte am Tag der Eröffnung mit dem Vorstand des Heimatvereins Groß Ellershausen. © Margitta Hild

Neuer Regionalladen eröffnet in ehemaliger Gaststätte in Groß Ellershausen. Dort werden nicht nur regionale Produkte verkauft, sondern auch Räume als Treffpunkt angeboten.

Dransfeld – „Das ist doch genau Ihr Ding, was Sie hier machen. Sie wollten doch immer schon eigenständig arbeiten und Nahrungsmittel selbst produzieren“, meinte Kundin Dagmar Hemmerle zu Birgit Beuermann am Eröffnungstag. Wirklich regen Zulauf erfuhr der Regionalladen am Samstagvormittag in Groß Ellershausen, dem offiziellen Tag der Eröffnung.

Familie Jens und Karolin Timmermann mit Birgit Beuermann empfingen ihre Gäste, die sehr interessiert die Räumlichkeiten und Produktregale bestaunten.

Schwerpunkt im Laden in Groß Ellershausen: Regionalität

„Das Hauptaugenmerk liegt bei uns auf Regionalität“, meint Jens Timmermann, selbst Inhaber eines landwirtschaftlichen Betriebes in Güntersen und Erzeuger von Produkten wie Fleisch, Käse, Eiern oder Fruchtaufstrichen.

Monatlich wird ein Weideochse in einer regionalen Schlachterei geschlachtet und geht in die Direktvermarktung des Hofes ein. Frisches Fleisch kann vorbestellt werden, schlachtfrisch abgeholt oder als Tiefkühlware im Laden gekauft werden. Eine Vielzahl an regionalen Produkten wie Nudeln, Eier, Milch, Senf, Kartoffeln, Obst-und Gemüse, Säfte, Eis, Backmischungen, Müsli, Brotaufstriche (auch vegan) und vieles mehr stehen im kuscheligen Ambiente des Ladens bereit.

„Den Schwerpunkt legen wir auf Regionalität, gerne auch Bio. Aber nicht Bio ist bei uns kein Ausschlusskriterium. Lieber konventionell- regional als zum Beispiel Bio-Eier, die aus Bayern oder Holland kommen“, so Timmermann. Das Gebäude der ehemaligen Traditionsgaststätte „Lindenhof“, ist direkt an der Bundesstraße 3 in Groß Ellershausen gelegen.

Regionalladen soll Treffpunkt für Groß Ellershausen und Hetjershausen werden

Es wurde von Ehepaar Juliane und Olaf Feuerstein käuflich erworben und mit einem völlig neuen Konzept versehen. Ziel war es, anhand eines bunten Konzepts unterschiedliche Nutzungsformen für das Gebäude entstehen zu lassen und einen neuen Handelsplatz zu schaffen. „Es ist so ein schnuckeliges Häuschen.

Meine Frau ist Architektin, wir kaufen gerne alte Häuser, gestalten sie so, dass das ursprüngliche Erscheinungsbild nicht eingestampft wird. Wichtig für uns ist es, die Tradition des Gebäudes sowie Optik im Kern zu erhalten und ins Moderne zu überführen. Wir haben bereits viel positives Feedback für diese ungewöhnliche und witzige Mischung bekommen“, so Olaf Feuerstein.

Ehepaar Feuerstein hofft, dass dies ein neuer Treffpunkt für die beiden Dörfer Groß Ellershausen und Hetjershausen wird. Daher verfügen die Räume des Bäckerladens der Bäckerei Hermann auch über einen Raum, der nach Bedarf für kleine Feiern per Schiebetür separiert werden kann.

Große Bereicherung für Groß Ellershausen

Dieses Konzept kam bei den Besuchern sehr gut an. Das Gebäude der einstigen Gaststätte Lindenhof, welches jetzt den Namen „Quartier am Lindenhof“ trägt, beherbergt aktuell den Regionalladen Timmermann/Beuermann, eine Bäckerei (Bäckerei Hermann), Physiotherapiepraxis sowie gewerbliche Büroräume. Im Plan stehen noch eine Freiterrasse für die Bäckerei, Appartements für Kurzzeitmieten sowie reine Mietwohnungen. Auch der Vorstand des Heimatvereins war zu Eröffnung gekommen und freute sich über den äußerst gelungenen Umbau.

Es sei eine große Bereicherung für Groß Ellershausen, denn man bekäme hier frische Backwaren und eine Vielzahl an regionalen Produkten. Alles unter einem Dach. Der Überschuss aus dem Würstchenverkauf an diesem Tag wurde an den „Heimatverein Groß Ellershausen“ gespendet. (Margitta Hild)

Auch interessant

Kommentare