Fest am Wochenende

Großes Laubach-Treffen zum 650. Geburtstag: Elf auf einen Streich

Die Wappen der teilnehmenden Laubachs: Gäste aus zehn Laubachs aus dem deutschsprachigen Raum werden am Wochenende in Laubach erwartet. Grafik: Laubacher Trommelstock/Christian Menz

Laubach. Mit Laubach im Taunus fing alles an. 1992 fand dort das erste Treffen statt. Am Wochenende, 27. und 28. Juni, versammelt sich die Laubach-Familie an der Werra.

Rund 160 Gäste werden aus zehn anderen Laubachs erwartet. Unter ihnen auch Besucher aus Frankreich. 330 Einwohner hat das Dorf, das im Elsass zwischen den Flüssen Zinsel und Sauer liegt. Nach 2003, Laubach feierte sein 650-jähriges Bestehen, ist das Werradorf zum zweiten Mal Gastgeber. Gefeiert wird im Walter-Nehrling-Haus.

Auftakt ist am Freitag, 26. Juni, ab 19 Uhr mit der Begrüßung der Gäste. Nach dem Abendessen stellen sich die verschiedenen Laubacher dann vor.

Der Samstag, 27. Juni, beginnt um 9.30 Uhr mit einem Dorfspaziergang. In Gruppen werden nacheinander sieben Stationen angesteuert mit folgenden Programmpunkten:

• Ausstellung alter landwirtschaftlicher Geräte;

• Kirchenführung;

• Feuerwehr Laubach (Besichtigung und Austausch);

• Bienenzucht (Met-Probe möglich);

• Grillplatz Kuhlen mit: Schafkunde (Skudden und weiße Heidschnucken), Insektenhotel, Informationen über das Naturschutzgebiet Kuhlen (entstanden durch Sandsteinabbau für die Eisenbahn);

• Likörproben;

• Pferde und Traktoren.

Am Samstagnachmittag sind verschiedene Erlebnisstadtführungen in Hann. Münden geplant, zudem steht die Besichtigung des Grenzmuseums „Schifflers Grund“ auf der Tagesordnung. „Der Samstagabend wird bunt“, heißt es in der Ankündigung. „Da ist von turnerisch bis musikalisch für jeden etwas dabei.“

Bunter Abend beim großen Laubach-Treffen

Mit einem ökumenischen Gottesdienst (10 Uhr), Frühschoppen (11 Uhr) mit den Grundbachmusikanten und Kaffeetrinken (14 Uhr) klingt das Laubach-Treffen am Sonntag aus.

Kulinarisch wird den Gästen am Freitagabend ein Grillbüfett geboten, Samstagmittag gibt es Kesselgulasch mit Brot und am Abend eine Schlachteplatte sowie Käse und Salate.

Am Sonntag steht Schweine- und Rinderbraten auf der Speisekarte. Auch Vegetarisches ist täglich im Angebot.

Im nächsten Jahr geht es dann nach Hessen. Dann ist die Stadt Laubach am Fuß des Vogelsbergs Gastgeber. (ems)

Mehr gibt's im Regiowiki: http://regiowiki.hna.de/Laubach

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.