Angebot soll ab Schuljahr 2021/22 beginnen

Grundschule Hemeln: Ganztag soll kommen

Eingang der Grundschule Hemeln
+
Grundschule Hemeln: Der Mündener Rat sprach sich für die Einrichtung eines Ganztagsangebots aus.

Der Rat der Stadt Hann. Münden hat sich mehrheitlich für einen Änderungsantrag der SPD-Fraktion zur Einführung einer offenen Ganztagsschule an der Grundschule Hemeln zum Schuljahr 2021/2022 ausgesprochen.

16 Ratsmitglieder stimmten für den Änderungsantrag, vier dagegen. Es gab fünf Enthaltungen. Die Einführung der Ganztagsbetreuung in der Grundschule Hemeln sei zum Wohle der dortigen Schüler und ihrer Familien geboten und rechtlich unbedenklich, erklärte Dr. Wilfried Kraft, Mitglied der SPD-Fraktion im Rat.

Kein Grundschulkind solle schlechtere Voraussetzungen als andere Grundschulkinder in Hann. Münden haben, dazu gehöre auch der Besuch einer wohnortnahen Ganztags-Grundschule, heißt es in der Begründung des Änderungsantrages der SPD-Fraktion. Der Ganztagsbetrieb einer Grundschule gehöre zum heutigen Standard und trage dem ganztägigen Betreuungsbedarf der aufwachsenden Kinder in jungen Familien Rechnung.

Die Verwaltung hatte in ihrem Beschlussvorschlag nahegelegt, der Einführung einer offenen Ganztagsschule zum Schuljahr 2021/22 nicht zuzustimmen. Die Verwaltung gab an, dass aus ihrer Sicht die Einführung einer offenen Ganztagsschule in Hemeln auf Grund der derzeitigen Haushaltssituation nicht vertretbar sei.

Nachdem für das laufende Haushaltsjahr 2020 bis dato kein genehmigungsfähiger Haushalt aufgestellt worden sei, sei eine Finanzierung einer zusätzlichen Aufgabe, aus dem Umstand der vorläufigen Haushaltsführung heraus, nicht zulässig. Eine Entscheidung, ohne die Bereitstellung der erforderlichen Finanzmittel, sei somit nicht vertretbar.

Bürgermeister Harald Wegener sagte in der Ratssitzung, er werde den Beschluss zur Prüfung an die Kommunalaufsicht weiterleiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.