Gudrun Surup steht nun an der Spitze der Mündener SPD

Gudrun Surup

Hann.Münden. Die SPD in Hann. Münden orientiert sich neu. Gudrund Surup steht nun an der Spitze des Mündener Ortsvereins.

Der Rücktritt des langjährigen Ortsvereinsvorsitzenden Günter Fraatz im Dezember 2014 machte es erforderlich, dass dieses Amt neben anderen neu besetzt wurde.

Die bisherige stellvertretende Vorsitzende Gudrun Surup übernimmt das Amt der Ortsvereinsvorsitzenden, das ist ein Ergebnis der Jahreshauptversammlung der Mündener Sozialdemokraten. Der bisherige Schriftführer Michael Fraatz ist nun stellvertretender Vorsitzender, Nortrud Riemann Schriftführerin. Thorsten Schmook und Kevin Barth sind als weitere Beisitzer gewählt. Günter Fraatz wurde für seine fast 50-jährige aktive politische Arbeit in verschiedensten Funktionen gedankt.

Gudrun Surup stellte ihren Jahresbericht unter den Aspekt der Analyse und der Neuerungen in der politischen Arbeit; Henning Hasselberg zog eine positive Bilanz zur Wirtschaftsförderung WWS. Für die SPD steht verbesserte Öffentlichkeitsarbeit im Focus, dazu wurde jüngst eine örtliche Arbeitsgruppe gebildet, die sowohl ein Mitgliederblatt herausgeben wird als auch kontinuierliche Themenabende vorbereitet. Für Surup ist „ebenenübergreifende Zusammenarbeit Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Kommunalpolitik“, so die neue Vorsitzende.

Der Landtagsabgeordnete Ronald Schminke (Gimte) verdeutlichte, dass um die Bereitstellung von Landes-Fördermitteln für örtliche Objekte, etwa das Dorfgemeinschaftshaus Bonaforth, gekämpft werden müsse. Für Schminke sei der Erhalt der Arbeitsplätze vor Ort oberstes Ziel, dazu gehörten die der beiden Krankenhäuser ebenso wie diejenigen, „die in der Industrie und den ortsansässigen Betrieben bereit stehen“. Neu installiert wurde die Funktion der Mitgliederbauftragten; mit diesem Amt wurde Nortrud Riemann beauftragt. (awe)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.