Seit Freitag wieder geöffnet

Hängebrücke in Hann. Münden ist wieder begehbar

+
Unser Foto zeigt von links Ratsherr Dr. Joachim Atzert (SPD), Bernhard Schäfer, Karl-Heinz Winters, Bürgermeister Harald Wegener, Katrin Fischer.

Seit dem 29. Mai ist die Hängebrücke in Hann. Münden wieder begehbar.

Die ursprünglich 1901 eröffnete Brücke verbindet den Tanzwerder mit dem Stadtteil Altmünden. Seit Oktober 2018 war der Fußgängersteg jedoch gesperrt. Die Stadt führte statische Gründe an, die Brücke bekomme nur noch eine Note vier und dürfe daher nicht betreten werden, hieß es. Nach einer provisorischen Reparatur hat die Brücke nun die Note 3,5 erhalten und darf wieder überquert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.