Wirtschaftsausschuss berät Mehrkosten

8,5 Millionen für Umbau: Haus der Nationen in Hann. Münden wird teurer

+
Um fast sieben Prozent erhöhen sich die Umbaukosten des Hauses der Nationen in Hann. Münden. 8,5 Millionen Euro kostet der Umbau.

Hann. Münden. Um fast sieben Prozent erhöhen sich die Umbaukosten des Hauses der Nationen in Hann. Münden.

Das geht aus einer Vorlage der Göttinger Kreisverwaltung für den Wirtschaftsausschuss am Montag, 25. März, hervor. Statt der ursprünglich geplanten 7,95 Millionen Euro für die Arbeiten an der Flüchtlingsunterkunft mit Begegnungszentrum erhöhen sich die Kosten auf 8,5 Millionen Euro.

Grund für die gestiegenen Kosten sei einerseits, dass das Planungskonzept mehrfach dem geänderten Nutzungsbedarf der Flüchtlingsunterkunft angepasst werden musste, andererseits schlage auch eine in dem Umfang nicht vorgesehene Ertüchtigung der vorhandenen Bausubstanz zu Buche.

Eine vom Architekten aktualisierte Kostenaufstellung zeigt Mehrkosten von 550.000 Euro an mehreren Einzelabschnitten des Bauvorhabens: Es betreffe unter anderem Abbruch-, Rohbau- und Elektroinstallationsarbeiten.

Weil 2016 und 2017 zudem Fehlbeträge von 310.000 Euro entstanden sind, werden nun überplanmäßige Auszahlungen für den Umbau von 860.000 Euro nötig.

Das Problem: Eine Neuveranschlagung im Haushalt 2019 ist nicht erfolgt, Handwerkerleistungen seien aber in weiten Teilen schon erbracht worden. Zudem soll das Haus der Nationen zeitnah für die Unterbringungen von Flüchtlingen fertiggestellt werden.

Der Landkreis Göttingen steht nun deutlich unter Zeitdruck: Ein Beschluss des erst im Mai stattfindenden Kreistags berge das Risiko, dass eingehende Rechnung nicht fristgerecht gezahlt werden könnten, so die Kreisverwaltung in der Sitzungsvorlage

Daher soll nach der öffentlichen Sitzung des Wirtschaftausschusses (25. März, 15 Uhr, Kreishaus Göttingen, Reinhäuser Landstraße 4, Großer Sitzungssaal 018) der nicht öffentliche Kreisausschuss noch in diesem Monat eine Entscheidung fällen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.