Turniersieg

Ball über die Schnur: Neumündener holen sich den Pott

+
Die diesjährige Siegermannschaft der Brüder-Grimm-Schule aus Neumünden mit Pokal und Urkunde. Mit dabei sind die Sportlehrerin Jutta Elter-Wiegfäfe sowie Annett Leschke (Organisatorin), Sanie Hliti (Grundschule) und Claudia Oberndorf (Organisatorin (v.l.).

Über den ersten Platz beim Ball über die Schnur Turnier freuten sich kürzlich die Schülerinnen und Schüler der Brüder Grimm Schule aus dem Hann. Mündener Stadtteil Neumünden.

Sie setzten sich erfolgreich gegen Mannschaften von acht weiteren Grundschulen aus dem Altkreis Münden und erstmals auch gegen Reinhardshagen durch und freuten sich nach dem Spielende riesig als Organisatorin Annett Leschke von der Grundschule am Wall, die Brüder-Grimm-Schule unter viel Applaus als Sieger verkündete.

Leschke organisierte das Turnier gemeinsam mir Claudia Oberndorf von der Grundschule Gimte. Unterstützung bekamen sie dabei von einigen Sportlehrern sowie schon seit vielen Jahren, von Schülern der neunten und zehnten Klassen der Drei-Flüsse-Realschule, die dabei halfen Punkte zu zählen, als Schiedsrichter dabei waren, Urkunden schrieben sowie den Auf- und Abbau unterstützten.

Sie entschieden über Sieg oder Niederlage 

Sie schauten genau hin, entschieden, ob ein Ball noch im Spielfeld oder bereits im Aus gelandet war und hielten gewissenhaft die Ergebnisse der Spiele fest.

Außerdem waren ausgebildete Schulsanitäter vor Ort. Die Sparkasse Münden hatte Preise, sowohl für die teilnehmenden Schulmannschaften als auch für die Helfer gesponsert.

Wie immer freute sich zwar jede Mannschaft zusammen mit den mitgebrachten Fans über einen Sieg, in erster Linie gehe es aber um den Spaß am Spiel und die Förderung von Sportlichkeit und Teamgeist, erklärte Annett Leschke.

Durchweg faires Turnier

Und das spiegelte sich auch in den Spieldurchgängen wieder, die Schüler gaben ihr Bestes und waren zu jedem Zeitpunkt fair auf dem Spielfeld.

Nach den Siegern der Brüder Grumm-Schule schaffte es die Johann-Joachim-Quantz-Schule aus Scheden auf Platz zwei, Platz drei ging an die Grundschule Hedemünden.

Die Turnier-Neulinge der Lucas-Lossius-Schule aus Reinhardshagen belegten den vierten Platz, die Grundschule Königshof schaffte es auf Platz fünf.

Den sechsten Platz belegte die Grundschule Hermannshagen, Platz sieben ging in diesem Jahr an die Grundschule am Wall, die Hermann-Gmeiner-Schule belegte Platz acht.

Die Vorjahressieger, die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Gimte bildeten in diesem Jahr das Schlusslicht und landeten auf Platz neun. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.