Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz

Drei Verletzte bei Unfall auf B80 bei Hann. Münden

+
Zwei Fahrzeuge wurden bei dem Unfall schwer beschädigt.

Drei Personen wurden am Dienstagmorgen kurz nach 7 Uhr bei einem Verkehrsunfall nahe Hann. Münden verletzt.

Aktualisiert um 13.04 Uhr: Der Unfall ereignete sich auf der Bundesstraße 80 kurz vor dem Ortseingang Hann. Münden aus Richtung Hedemünden kommend. Dort waren zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Personen wurden dabei keine eingeklemmt. Die Feuerwehren haben auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen sowie den Rettungsdienst und die Polizei in ihrer Arbeit unterstützt, berichtet Stadtbrandmeister Dieter Röthig.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei geriet ein aus Richtung Hedemünden fahrender 21 Jahre alter Mann aus der Gemeinde Reinhardshagen mit seinem VW Golf aus bislang ungeklärter Ursache kurz vor dem Ortseingang Hann. Münden in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden VW Caddy.

Bei dem Zusammenstoß wurden der 21-Jährige und die beiden Insassen des Caddys, die 49-jährige Fahrerin aus Hann. Münden und die 20 Jahre alte Beifahrerin aus Witzenhausen, verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gefahren.

Die Polizei schätzt den Schaden auf insgesamt rund 40.000 Euro.

Da der Unfall zunächst auf der B80 in Höhe Laubach gemeldet wurde, waren die Feuerwehren Hedemünden und Lippoldshausen sowie Stadtbrandmeister Röthig mit insgesamt 16 Kräften im Einsatz. Die Bundesstraße war rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.