1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Hemeln: DRK-Seniorennachmittage wichtig für ältere Menschen

Erstellt:

Von: Petra Siebert

Kommentare

Die älteren Herrschaften genießen es, in geselliger Runde zu klönen, zu spielen und dabei das Gedächtnis zu trainieren.
Die älteren Herrschaften genießen es, in geselliger Runde zu klönen, zu spielen und dabei das Gedächtnis zu trainieren. © Petra siebert

Die DRK-Seniorennachmittage in Hemlen sind wichtig für ältere Menschen. Es ist mehr als nur Kaffeeklatsch. Seit 35 Jahren liegt die Organisation der Seniorennachmittage in den Händen von Karin Berndt

Hemeln – „Wir machen nicht nur Kaffeeklatsch“, betont Karin Berndt, die gemeinsam mit Gerlinde Dell, Rikarda Kühne, Annemarie Schumann und Ingrit Weidner die DRK-Seniorennachmittage in Hemeln (Ortsteil von Hann. Münden) organisiert. Insgesamt werden in Hemeln 600 Stunden im Jahr in die Seniorenarbeit investiert.

Hemeln: Ältere Menschen kommen zusammen

Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken wird oft über aktuelle Themen im Weltgeschehen, wie beispielsweise Ukrainekrieg, Corona, politische Vorkommnisse oder regionale Gegebenheiten gesprochen. Gerne wird das Gedächtnistraining von den Senioren angenommen, auch das Vorlesen aus der Dorfchronik findet regen Zuspruch. Und beim Singen alter und bekannter Volkslieder kommt Freude auf. Da sich im Vereinsheim ein TV-Gerät befindet, stehen Filme dörflicher Veranstaltungen hoch im Kurs. Auch wird geknobelt und die neuesten Dorfgeschichten ausgetauscht. Die ältesten Besucher sind Gertrud Jatho (93) und August Dannhauer (97). „Ich komme nicht wegen des Kaffeetrinkens, sondern um zu diskutieren und zu knobeln“, berichtet er.

Coronazeit: Veranstaltungen fehlten in Hemeln

Seit 35 Jahren liegt die Organisation der Seniorennachmittage in den Händen von Karin Berndt, die mit dem Team jedes Treffen und jede Veranstaltung abwechslungsreich gestaltet. Ins Leben gerufen wurden die Seniorennachmittage von dem Hemelner Ehepaar Käthe und Karl Hesse im Jahr 1970. Karin Berndt hat die Aufgaben 1989 übernommen. „Im Laufe der Jahre hat sich der Kreis der Besucherinnen und Besucher verkleinert, deshalb freuen wir uns über weitere Interessierte und eine rege Teilnahme an unserem Angebot“, sagt Karin Berndt. Auch aus dem Hemelner Seniorenheim seien Gäste dabei.

„Gerade während der nun seit fast drei Jahren anhaltenden Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ist vielen von uns bewusst geworden, wie wichtig es für die älteren, teilweise allein stehenden Menschen ist, mal rauszukommen“, betont Karin Berndt. Deshalb seien die Seniorenveranstaltungen äußerst wichtig. (Petra Siebert)

Seniorenangebote des DRK OV Hemeln

Dies sind die Seniorenangebote des DRK OV Hemeln:

- Seniorengymnastik: Jeden Montag von 9.30 bis 10.30 Uhr, mit Susanne Jatho, in der Walter-Kühne-Halle.

- Seniorentanz: Jeden Freitag von 14.30 bis 16 Uhr, mit Karin Berndt, in der Walter-Kühne-Halle.

- Spielenachmittag: Jeden zweiten Dienstag im Monat ab 14.30 Uhr, mit Karin Berndt und Helferteam in DRK Vereinsheim.

- Kaffeetrinken, Diskussionen und mehr: Jeden vierten Dienstag im Monat ab 14.30 Uhr, mit Karin Berndt und Helferteam in DRK Vereinsheim.

- Einmal im Monat (variabler Termin), unter dem Motto „raus aus dem Haus zum Schmaus“ im Gasthaus „Zur Fähre“ bei Andreas Bohle oder im „La Dolce Vita“ bei Marie Lopes auf dem Campingplatz“.

Auch interessant

Kommentare