Polizei sucht Zeugen

Einbruch in Sportlerheim Bonaforth: Bier geklaut und Schränke durchwühlt

Einbruch in Wellen: Die Täter erbeuteten Bargeld.
+
Einbruch in Sportlerheim Bonaforth: Bier geklaut und Schränke durchwühlt  (Symbolbild)

Unbekannte drangen im Zeitraum von 24. Dezember bis 25. Dezember ins Sportlerheim in Bonaforth ein. Dabei entstand laut Polizei ein Schaden von 1500 Euro. Das Kuriose: Die Beute war lediglich einige Flaschen Bier.

Bonaforth – Geschätze 1500 Euro Schaden entstanden bei einem Einbruch in das Sportlerheim des Bonaforther Sportvereins 1906 an den Weihnachtsfeiertagen. Wie Vereinsvorsitzender Herbert Sittig mitteilte, seinen in der Zeit von Donnerstag, 24. Dezember, ab 14 Uhr bis zum Freitag, 25. Dezember, 16 Uhr Unbekannte in die Räumlichkeiten an der Bonaforther Straße eingebrochen. „Unser Hausmeister, Alfred Redding war Heiligabend um 14 Uhr noch zur Kontrolle dort und Uwe Hasper hat den Einbruch bei seiner Kontrolle dort am ersten Weihnachtsfeiertag entdeckt und mich informiert“, berichtet Sittig.

Schaden bei Einbruch in Bonaforth: Etwa 1500 Euro

Wie Jasmin Kaatz von der Polizeiinspektion in Göttingen mitteilt, hätten die Täter mit verschiedenen Werkzeugen versucht, ein Fenster des Sportlerheims aufzuhebeln, was ihnen allerdings nicht gelang. „Danach haben die Unbekannten mit einem unbekannten Gegenstand eine andere Scheibe eingeschlagen“, berichtet Kaatz. Die Täter haben sämtliche Räume durchwühlt und dabei alle Schränke und Schubladen durchsucht. „Des Weiteren wurden bei zwei Türen die Schlösser mit großer Gewalt aufgebrochen und danach wohl eingetreten, um diese zu öffnen“, berichtet Vereinsvorsitzender Sittig. Er geht davon aus, dass die Täter nach Bargeld suchten, aber nicht fündig wurden.

Sportlerheim Bonaforth: Täter durchwühlten alle Schränke

Laut der Polizei haben die Täter in dem Vorratsraum des Sportlerheims mehrere Flaschen Bier gestohlen. Beamten der Polizei in Hann. Münden nahmen vor Ort Spuren auf und stießen auf Finger- und Fußabdrücke. Sittig bittet alle Anrainer und Einwohner Bonaforths darum, verdächtige Beobachtungen in besagtem Zeitraum der Polizei in Hann. Münden, Tel. 05 54 17 / 95 10, zu melden. Zudem bittet Herbert Sittig um Spenden aus der Bevölkerung, um den entstandenen Schaden begleichen zu können.

Spenden

Spenden: Bonaforther Sportvereins1906, IBAN: DE56 2605 0001 0000 0111 97 Sparkasse Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.