1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Hann. Münden: Gas-Alarm an der Forstlichen Versuchsanstalt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Petra Siebert

Kommentare

Kontrolle: Als die Feuerwehrleute den Raum kontrollierten, hatte sich das Gas bereits verflüchtigt.
Kontrolle: Als die Feuerwehrleute den Raum kontrollierten, hatte sich das Gas bereits verflüchtigt. © Feuerwehr Hann. Münden

Gasaustritt in Hann. Münden. Darum musste am Mittwoch (06.04.2022) die Feuerwehr ausrücken. Es wurde niemand verletzt

Hann. Münden – Ein Gasalarm bei der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt rief am Mittwoch (06.04.2022) um 6.30 Uhr die Feuerwehren aus Münden und Gimte in die Professor-Oelkers-Straße in Hann. Münden.

Hann. Münden: Gasaustritt rief Feuerwehr auf den Plan

In einem Technikraum eines Nebentraktes, in dem derzeit eine Kälteanlage aufgebaut wird, war nach Angaben der Feuerwehr Ammoniak ausgetreten. Nach Darstellung des Gimter Ortsbrandmeisters Carsten Dorner wird die Kälteanlage mit Kohlendioxid und Ammoniak betrieben.

Da die Melder sofort anschlugen, habe sich niemand mehr in dem Gebäude befunden, als die 21 Feuerwehrleute eintrafen. Ein Mitarbeiter hatte bereits Fenster und Türen geöffnet. Als die Feuerwehrleute das Gebäude kontrollierten, hatte sich das Gas schon verflüchtigt. Gegen 7.30 Uhr war der Einsatz beendet, und die Feuerwehr konnte das Gebäude dem Betreiber übergeben. Vor Ort waren außerdem Rettungsdienst und Polizei. (Petra Siebert)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion