Haushalt steht ganz oben

Hann. Münden: Erster Arbeitstag von Bürgermeister Tobias Dannenberg

Amtsantritt: Tobias Dannenberg nahm gestern zum ersten Mal in seinem Büro im Historischen Rathaus in Hann. Münden Platz.
+
Amtsantritt: Tobias Dannenberg nahm gestern zum ersten Mal in seinem Büro im Historischen Rathaus in Hann. Münden Platz.

Hann. Mündens neuer Bürgermeister arbeitet seit Montag (01.11.2021). Tobias Dannenberg (CDU) sagt dazu: „Es ist ein kleines bisschen wie am ersten Schultag“. Auf ihn warten großen Aufgaben.

Hann. Münden – In der konstituierenden Ratssitzung am kommenden Donnerstag (04.11.2021) wird Tobias Dannenberg (CDU) als Bürgermeister der Stadt Hann. Münden vereidigt. Seinen ersten Arbeitstag hatte der 39-Jährige aber bereits am Montag. (01.011.2021) „Es ist ein kleines bisschen wie am ersten Schultag“, sagte er im Gespräch mit unserer Zeitung. Er sei aufgeregt gewesen, zugleich aber voller Vorfreude und habe es kaum erwarten können, endlich loszulegen.

Hann. Münden: Tobias Dannenberg beginnt mit Amtszeit

Es begann am Morgen in seinem Büro im Verwaltungsgebäude in der Böttcherstraße, wo ihn seine Mitarbeiter mit einem Blumenstrauß empfangen haben. Große Themen hätten noch nicht auf der Tagesordnung gestanden. Aber sie lägen zu Bearbeitung auf dem Schreibtisch. Ganz oben auf der Themenliste stehe der Haushalt der Stadt Hann. Münden für 2022.

„Ein erster Überblick lässt hoffen, dass wir für 2022 einen genehmigungsfähigen Haushalt aufstellen können.“ Er werde deswegen auf die Fraktionen zu gehen. Wichtig sei es in den ersten Tagen, die Mitarbeiter kennenzulernen und sich vorzustellen. So habe er auch vor, alle konstituierenden Ortsratssitzungen zu besuchen und seine Vorstellungen zu erläutern.

„Der Bürgermeister ist für mich das Bindeglied zwischen Verwaltung, Rat und den Bürgerinnen und Bürgern.“ Die Basis sei, aufeinander zuzugehen und miteinander zu sprechen. Es gehe um das Wohl der Stadt Hann. Münden und nicht um Parteiinteressen. „Wir sitzen alle in einem Boot“, skizzierte er seine Vorstellung von der Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Politik. Sie müsse transparenter werden, und auch die Kommunikation müsse künftig besser laufen als in der Vergangenheit.

Haushalt und Weihnachtsmarkt beschäftigen Tobias Dannenberg

Die erste größere öffentlichen Debatte seiner Amtszeit hat ihm auch schon eine Reihe E-Mails beschert: das Thema Weihnachtsmarkt in den Wallanlagen. Die Tendenz vonseiten der Politik gehe dahin, etwas Neues zu probieren und den Weihnachtsmarkt in den Wallanlagen stattfinden zu lassen, so Dannenberg. Viele Bürger freuten sich darauf. Es gelte aber auch, die Bedenken ernst zu nehmen. Und dafür zu sorgen, dass möglichst schonend mit den Wallanlagen umgegangen werde. Danach müsse eine Bilanz gezogen werden.

Tobias Dannenberg ist der Nachfolger von Harald Wegener. Bei der Stichwahl am 26. September setzte er sich gegen Dr. Karin Weber-Klatt (SPD) mit 50,86 Prozent der Stimmer durch. Weber-Klatt erreichte 49,14 Prozent. (Ekkehard Maaß)

Zur Person

Tobias Dannenberg (39) wurde in Göttingen 1982 geboren und wuchs in Hann. Münden auf. Dort absolvierte er seine Mittlere Reife. Seine kaufmännische Lehre machte er beim Sägewerk Fehrensen. Dazu kamen berufsbegleitende Studiengänge in Betriebswirtschaftslehre und Business Administration. Vor seiner Wahl zum Bürgermeister arbeitete als Controller und Assistent der Geschäftsführung 19 Jahre bei der Firma Exor Trading GmbH. Seit 2013 ist er mit seiner Frau Katja verheiratet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.