1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Hann. Münden: Frau fährt in Neumünden betrunken gegen Laterne - Fußgängerin muss ausweichen

Erstellt:

Von: Jens Döll

Kommentare

Ein Mann hat einen Atemalkoholtest in den Händen - Das Gesicht ist nicht zu sehen.
Eine Frau war laut Polizei in Hann. Münden „erheblich alkoholisiert“ in ihrem Auto unterwegs. Dabei beschädigte sie Zäune und Laternen. (Symbolbild) ©  Uli Deck dpa

Eine kaputte Laterne und Schäden an Zäunen: Eine Frau fuhrt in Hann. Münden betrunken. Die Schäden belaufen sich auf etwa 10 000 Euro.

Update: 24.11.2022, 15.05: Die Polizei veröffentliche neue Informationen zur Trunkenheitsfahrt einer Mündenerin am Mittwoch, 23.11.2022. Wie die Polizei mitteilt, war die 46-Jährige aus Hann. Münden mit ihrem Renault Mégane in Richtung Pionierstraße unterwegs, als sie nach derzeitigen Informationen nach wenigen Metern plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam und vermutlich die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor.

Hann. Münden: Passantin musste wohl ausweichen

Der Wagen geriet zunächst auf den Gehweg, wo eine Passantin ihm nach eigenen Angaben ausweichen musste, so die Polizei. Das Auto kam schließlich von der Straße ab und prallte erst gegen einen Metallzaun und dann gegen eine Straßenlaterne, bevor es stehen blieb. Bei der Kollision wurde die Fahrerin leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte die 46-Jährige ins Krankenhaus. Hier wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkoholbeeinflussung ein.

Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 10.000 Euro.

Hann. Münden: 10 000 Schaden bei Trunkenheitsfahrt

Erstmeldung: 24.11.2022, 14 Uhr: Hann. Münden – Eine Frau war betrunken mit dem Auto unterwegs und beschädigte zwei Zäune und eine Straßenlaterne im Hann. Mündener Stadtteil Neumünden. Das berichtet die Polizei am Donnerstag, 24.11.2022.

Hann. Münden: Frau betrunken in Auuto in Neumünden unterwegs

Die Trunkenheitsfahrt hat sich am Mittwochnachmittag, 23.11.2022, gegen 16 Uhr abgespielt. Wie die Polizei berichtet, fuhr die Frau aus Hann. Münden mit ihrem Renault in der Burckhardtstraße in Neumünden. Sie beschädigte einen Holzzaun.

Schließlich fuhr sie in der Straße Am Knick gegen eine Straßenlaterne und gegen einen Metallzaun. Die Polizei stellte fest, dass die Fahrerin „erheblich alkoholisiert“ gewesen sei. Zudem habe sie sich den Polizisten widersetzt.

Ein Arzt entnahm ihr eine Blutprobe und ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Es sei ein „erheblicher Sachschaden“ entstanden, so die Polizei. (Jens Döll)

Alkohol am Steuer ist ein Thema. An der OBS in Dransfeld wurde dazu aufgeklärt. Im benachbarten Werra-Meißner-Kreis überschlug sich ein Wagen, der Fahrer war alkoholisiert.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion