Einsatz am Mittwochabend

Hann. Münden: Feuer im Heizungsraum der Polizeiakademie

Feuer an der Heizung im Keller der Polizeiakademie Hann. Münden.
+
Feuer an der Heizung im Keller der Polizeiakademie Hann. Münden.

Im Komplex der Niedersächsischen Polizeiakademie in Gimte (Hann. Münden) hat es gebrannt. Die Feuerwehr wurde am Mittwochabend (21.04.2021) zum Einsatz gerufen.

Gimte – „Kellerbrand im Heizungsbereich in der Polizeiakademie“ hieß die Meldung die am Mittwoch (21.04.2021) gegen 21 Uhr bei den Feuerwehren Hann. Münden und Gimte einging. Diese waren neben Polizei und Rettungsdienst mit 39 Leuten vor Ort.

Alarm am Mittwoch in Gimte (Hann. Münden)

„Beim Eintreffen sahen wir starke Rauchentwicklung und offene Flammen in dem Kellerraum“, sagt dazu Stadtbrandmeister Dieter Röthig. Vermutlich durch einen technischen Defekt ist die Feststoff-Heizungsanlage in Brand geraten.

Unter Atemschutz mit geeigneten Löschmittel gingen die Feuerwehrleute gegen das Feuer an, das sie dann schnell unter Kontrolle hatten. Mit einer Wärmebildkamera wurde der Bereich abgesucht, mit einem Druckbelüfter der Raum rauchfrei gemacht, nach einer Stunde war der Einsatz beendet.  (Petra Siebert)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.