1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Forum zum Weihnachtsmarkt: Hann. Münden Marketing lädt zur Diskussion

Erstellt:

Von: Jens Döll

Kommentare

Weihnachtsmarkt Hann. Münden / Foto:
Ein Blick von oben auf den Mündener Weihnachtsmarkt. Das Archivbild stammt aus dem Jahr 2019. Im vergangenen Jahr sollte er in den Wallanlagen stattfinden und wurde am Ende abgesagt. © Hann. Münden Marketing/Andreas Wustl

Wann, wo und in welcher Form soll der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr in Hann. Münden stattfinden? Um Diskussionen wie 2021 zu vermeiden, findet dazu ein Workshop statt. Anmeldungen sind erforderlich.

Hann. Münden – Kaum ein Thema führte im vergangenen Jahr zu solchen Diskussionen wie der Standort des Weihnachtsmarktes in Hann. Münden. Die Pläne, ihn in den Wallanlagen stattfinden zu lassen, polarisierten die Stadtgesellschaft der Dreiflüssestadt. Am Ende musste der Markt wegen der angespannten Coronalage und den hohen Infektionszahlen ausfallen. Die Absage erfolgte kurz vor dem angepeilten Beginn des Marktes Ende November.

Hann. Münden: In welcher Form soll Weihnachtsmarkt stattfinden?

Um solchen Diskussionen in diesem Jahr vorzubeugen, soll am Donnerstag, 31. 03.2022, von 18.30 bis 20.30 Uhr, im Rittersaal des Welfenschlosses ein Workshop zum Weihnachtsmarkt stattfinden. Das teilt Hann. Münden Marketing (HMM) mit. Ziel des Workshops sei es, so steht es in der Einladung, unter anderem potenzielle Standorte zu diskutieren und anhand einer Bewertung der jeweiligen Vor- und Nachteile die vielversprechendsten Standorte zu evaluieren. „Um einen qualitativ hochwertigen Austausch herbeizuführen und eine Arbeit in Kleingruppen moderieren zu können, wird die Teilnehmerzahl auf 50 Personen begrenzt“, heißt es in der Einladung, die im Auftrag von HMM-Geschäftsführer Marc Pfütz herausgegeben wurde.

„Vor der Corona Pandemie entwickelte sich der Weihnachtsmarkt stetig weiter und konnte 2019 mit seiner Gemütlichkeit und funkelndem Ambiente unter dem Lichterzelt die Einheimischen überzeugen und anziehen“, heißt es in der HMM-Ankündigung weiter. Besonders der Umweltaspekt führte zu der, zum Teil erbittert geführten, Diskussion um den Standort im vergangenen Oktober und November.

Streit 2021 um Winterzauber in Hann. Münden

Zahlreiche Lesermeinungen erreichten auch unsere Zeitung. In diesen wurde bemängelt, dass ein Abhalten des „Winterzaubers“ – so sollte der Weihnachtsmarkt heißen – in den Wallanlagen zu Beschädigung eben dieser führe. Als Beispiel wurde das Befahren mit schweren Fahrzeugen, das Vermüllen und schamlose Wildurinieren genannt. Befürworter sahen die befürchteten Schäden als übertrieben an und lobten die schöne Kulisse, die die Wallanlagen in Hann. Münden abgeben. Die HMM empfiehlt eine zeitnahe Anmeldung. (Jens Döll)

Anmedlung

Die Teilnahme ist auf 50 Plätze begrenzt. hann.muenden-erlebnisregion.de/workshop-weihnachtsmarkt-hann-muenden

Auch interessant

Kommentare