1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Hann. Münden: Friedensgebet und Kundgebung zum Jahrestag des Kriegsausbruchs

Erstellt:

Kommentare

Mahnwache: In Hann. Münden versammelten sich Menschen am Historischen Rathaus.
Mahnwache: In Hann. Münden versammelten sich Menschen am Historischen Rathaus. Auch am Freitag, 24.02.2023, soll das Rathaus wie schon 2022 in den Farben der Ukraine angestrahlt werden. (Archivbild) © Petra Siebert

Am Freitag (24.02.2023) und Samstag (25.02.2023) finden in Hann. Münden mehrere Veranstaltungen zum Krieg in der Ukraine statt. Vor einem Jahr überfielen russische Truppen das Nachbarland. Verschiedene Gruppen gedenken dem nun.

Hann. Münden - Vor einem Jahr überfielen russische Truppen die Ukraine. Aus diesem Grund finden mehrere Gedenk- und Solidaritätsveranstaltungen in Hann. Münden am Freitag und Samstag statt.

Friedensgebet in Hann. Münden

Die Kirchen der Stadt Hann. Münden laden für Freitag, 24. 02.2023, ab 17.30 Uhr zu einem Friedensgebet in die Evangelisch-reformierte Kirche an der Burgstraße 8 ein. „Das konfessionsübergreifende Gebet und Gedenken geschieht in Solidarität mit dem ukrainischen Volk, aber auch zur Stärkung der Solidarität im eigenen Land und zur Wahrung des Friedens im Alltag“, schreibt Pastor Ernst-Ulrich Göttges in seiner Einladung. Anschließend besteht die Möglichkeit, ab 18 Uhr zur Kundgebung auf den Rathausplatz zu gehen.

Kundgebung auf dem Platz vor dem Historischen Rathaus

Um ein friedliches Zeichen gegen die Kampfhandlungen zu setzen, organisiert der Verein Rock for Tolerance (RFT) am Freitag eine Solidaritätskundgebung auf dem Rathausvorplatz in Hann. Münden. Beginn ist um 18 Uhr. Wie die Stadt Hann. Münden weiter mitteilt, wird dazu das historische Rathaus in den Farben der ukrainischen Nationalflagge illuminiert.

Zudem werde in mehreren Wortbeiträgen Stellung bezogen. So werden Angelika Deutsch (stellvertretende Bürgermeisterin) und Michael Lühmann (Landtagsabgeordneter, Die Grünen) auf der Kundgebung sprechen und „Stadtarchivar Stefan Schäfer wird die Ereignisse geschichtlich einordnen“, heißt es in der Mitteilung weiter. Zudem werde Ute Krach von der Flüchtlingsberatung des Diakonischen Werks Münden darüber berichten, welchen Beitrag die Einrichtung leiste und das Team des Geschwister-Scholl-Hauses vom Willkommenstreff sowie anderen ukrainischen Gruppen, denen die Räume Verfügung gestellt werden.

Außerdem informiere Marco Hepe in seiner Funktion als Finanzvorstand des Vereins Rock for Tolerance sowohl über die finanzielle Unterstützung der Ukraine. Der Verein nehme auch weiterhin Spenden entgegen.

Infoveranstaltung am Samstag zum Krieg in der Ukraine

Der Mündener Ortsverband der Grünen lädt für Samstag, 25.02.2023, ab 18 Uhr in das Capitol Kino ein, um mit einer Info-Veranstaltung das aktuelle Geschehen zu beleuchten und Wege zu finden, wie man den Menschen in der Ukraine helfen könne, teilte Hartmut Teichmann von den Mündener Grünen mit.

Nach einem Grußwort der Gleichstellungs-Beauftragten Melissa Castillo werde die Doku „Oh, Sister!“ gezeigt, in der ukrainische Frauen zu Wort kommen, die darüber berichten, wie die Menschen unter dem Krieg leiden. Nach dem Kurzfilm folgt ein Podiums-Gespräch mit drei in der Ukraine-Hilfe engagierte Frauen über die Möglichkeiten humanitärer Hilfe. (Ekkehard Maaß)

Auch interessant

Kommentare