Schiller-Lichtspiele

Hann. Münden: Gelungener Kino-Neustart mit dem Bond-Film

Vor dem Kino in Hann. Münden stehen Amadou Diop (von links), Wolfgang Würker, Maximilian Felizak und Isa Trube.
+
Füllen die Schillerlichtspiele mit neuem Leben: Amadou Diop (von links), Wolfgang Würker, Maximilian Felizak und Isa Trube vom Capitol-Kino Witzenhausen vor dem Kino in Hann. Münden.

Gelungener Kino-Neustart in Hann. Münden: Die Betreiber des „neuen, alten“ Kinos sind zufrieden. James Bond lockt zahlreiche Besucher.

Hann. Münden – Dr. Wolfgang Würker, Betreiber des Witzenhäuser Capitol-Kinos in den Schiller-Lichtspielen, ist mit dem Neustart des Mündener Kinos sehr zufrieden. Die Besucherzahlen hätten seine Erwartungen übertroffen, sagte er.

Hann. Münden: Viele Besucher im Kino

Seit vergangener Woche läuft dort der neue James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“ und die Vorstellungen seien nahezu ausverkauft. Jetzt hofft er, dass auch die übrigen Filme, die demnächst dort gezeigt werden, auf hohe Resonanz treffen.

Von den Besucherzahlen hänge es letztlich ab, ob aus dem Projekt „Capitol-Kino Witzenhausen in den Schiller-Lichtspielen Hann. Münden“ ein dauerhaftes Engagement werde, sagte Würker zum Start des Projekts. Zuvor hatten die Eigentümer des Kinos monatelang vergeblich nach einem neuen Betreiber gesucht. (Ekkehard Maaß)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.