Neue Pastorin

Gottesdienst muss warten: Pastorin Wehling übernimmt Gemeinde Gimte-Hilwartshausen

Ann-Karin Wehling freut sich auf ihre neuen Aufgaben. Sie ist neue Pastorin für die Kirchengemeinde Gimte-Hilwartshausen. Ihre Amtseinführung ist am 06.02.2021.
+
Ann-Karin Wehling freut sich auf ihre neuen Aufgaben.

Ann-Karin Wehling ist die neue Pastorin der Kirchengemeinde Gimte-Hilwartshausen (Hann. Münden) Sie tritt ihr Amt mitten in der Corona-Krise an. Ihren Einführungsgottesdienst am Samstag (06.02.2021) habe sie sich anders vorstellt. Trotzdem blickt sie mit Zuversicht in die Zukunft und auf ihre Aufgaben.

Gimte – Sicherlich hat sich Ann-Karin Wehling, die neue Pastorin der Kirchengemeinde Gimte-Hilwartshausen, den Ordinationsgottesdienst etwas anders vorgestellt.

Kreis Präsenzgottesdienst zur Amteinführung

Aber bedingt durch Corona findet die Amtseinführung am Samstag, 6. Februar, ab 15 Uhr, im kleinsten Rahmen mit Familie und Kirchenvorstand in der Gimter Marienkirche statt. Den Gottesdienst wird Landessuperintendent i.R. Eckhard Gorka halten.

Der Kirchenvorstand hat sich gegen einen Präsensgottesdienst zur Einführung in das Amt ausgesprochen „Diese Entscheidung ist anlässlich der aktuellen Lage richtig“, bekräftigt die neue Pastorin. „Allerding ist die Ordination für mich wichtig, damit ich im Rahmen der Möglichkeiten meinen Aufgaben und Pflichten nachkommen kann und Rechte als Pastorin habe.“ Das bisherige Pastorenehepaar Barbara und Matthias Lüskow hat Gimte im Mai vorigen Jahres nach sieben Jahren Dienstzeit verlassen, um in einer anderen Gemeinde zu wirken, die Vakanzvertretung hatte Pastor Andreas Risse.

Seit einigen Tagen wohnt die neue Pastorin schon om Pfarrhaus

Seit einigen Tagen wohnt Ann-Karin Wehling mit ihren Ehemann, ihrer fünf Monate alten Tochter Mila und einer Australian-Shepherd Hündin im Pfarrhaus neben der Marienkirche. Es ist ihre erste Pfarrstelle. Die 33-Jährige stammt aus Auetal (40 Kilometer von Hannover entfernt), studiert hat sie in Göttingen, ihr erstes Vikariat in Wunstorf geleistet. Ein zusätzliches Jahr absolvierte Ann-Karin Wehling im Landesjugendpfarramt in Hannover. „Die Arbeit mit Jugendlichen hat mir schon immer Freude bereitet. Ehrenamtlich habe ich mit Kindern und Jugendlichen einiges auf die Beine gestellt“.

Und dieser Bereich fügt sich hier sehr gut ein, denn sie besetzt nun eine halbe Pastorenstelle und eine halbe Stelle für das Kinder- und Jugendpfarramt im Kirchenkreis. In den wenigen Tagen, die sie hier wohnt, hat sie schon viele Spaziergänge gemacht und die Umgebung erkundet. Bereits im Oktober war sie das erste Mal in Hann. Münden, um sich umzuschauen, nachdem ihr diese Stelle zugewiesen wurde. Die Pastorin ist sich sicher, dass sie und ihre Familie sich wohlfühlen werden. Sie bedauert es natürlich, dass sie die Menschen, die in ihrer neuen Gemeinde leben, vorerst nicht persönlich kennenlernen wird. So kann sie noch gar nicht sagen, wo die Schwerpunkte der Gemeindearbeit liegen werden. Auf jeden Fall möchte sie viele Kasualien einbringen. Denn es ist Ann-Karin Wehling ein Anliegen, auf die Bedürfnisse der Menschen und verschiedene Situationen einzugehen, was nur möglich ist, wenn man die Menschen kennengelernt und mit ihnen gesprochen hat.

„Einen Plan habe ich nicht in der Schublade“

„Einen Plan habe ich nicht in der Schublade“, sagt sie. Wobei die Jugendarbeit eines ihrer Steckenpferde ist. Aber auch in dem Bereich muss sie abwarten, bis wieder Normalität herrscht. „Ich freue mich auf meinen ersten öffentlichen Gottesdienst, natürlich auch unter den vorgegebenen Hygienebedingungen“. In Freizeit liest die Pastorin gerne, spielt Klavier und geht spazieren. Auch wenn sie die Menschen in der Gemeinde noch nicht persönlich kennengelernt hat, steht sie auf jeden Fall mit Rat und Tat zur Seite. (Petra Siebert)

Service

Erreichbar ist Ann-Karin Wehling über das Pfarramt unter der Rufnummer 05541/4605 oder per E-Mail: kg.gimte@evlka.de. Geöffnet ist das Pfarramt dienstags von 15 bis 18 und donnerstags von 16 bis 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.