1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Festival am Tanzwerder in Hann. Münden

Erstellt:

Von: Jens Döll

Kommentare

Band aus Berlin: Engst spielt punkige, gesellschaftskritische Songs. Sie sind bereits, wie auf dem Bild zu sehen, auf dem Open Flair 2019 in Eschwege aufgetreten. Archi
Band aus Berlin: Engst spielt punkige, gesellschaftskritische Songs. Sie sind bereits, wie auf dem Bild zu sehen, auf dem Open Flair 2019 in Eschwege aufgetreten. Archi © Kim Hornickel

Das Festival Rock for Tolerance findet nach der Corona-Pause wieder statt. Am 08. und 09.07.2022 treten viele hochkarätige Bands auf. Der Eintritt ist frei, der Erlös wird zum Teil gespendet.

Hann. Münden – Sommerzeit ist Festivalzeit, besonders nach zwei Jahren coronabedingter Ausfälle. Auch das Rock for Tolerance Open Air Festival wird wieder auf dem Tanzwerder in Hann. Münden veranstaltet. „Gemeinsam ein Zeichen setzen für mehr Toleranz und Miteinander“, soll das Motto des Open-Air-Festivals sein, zu dem der Ausrichterverein Rock for Tolerance am Freitag, 08-07.2022, und Samstag, 09.07.2022, einlädt.

Hann. Münden: Festival auf dem Tanzwerder

Das Ziel sei es gewesen, so der erste Vorsitzende des Ausrichtervereins, Robert Maaßen, das Festival größer zu machen. An den zwei Tagen treten elf Überregionale und regionale Bands auf, der Eintritt bleibt kostenfrei. „Wir sind heiß, die Bands sind heiß, die Leute sind heiß. Das muss der Hammer werden“, so Maaßen.

Running Order

Der Verein Rock for Tolerance hat bereits die Running Order für das Festival veröffentlicht. Hierbei kann es aber noch zu Abweichungen kommen.
Freitag, 8. Juli: 16 Uhr: Wasted Origin, 17.15 Uhr: Bucketlist, 18.30 Uhr: Things That Need To Be Fixed, 19.45 Uhr: Silenzer, 21 Uhr: Neverland In Ashes.
Samstag, 9. Juli: 14.30 Uhr: Jungfrau Männlich Deluxe, 15.45 Uhr: Kyles Tolone, 17 Uhr: Single By Sunday, 18.30 Uhr: Spit, 19.45 Uhr: Tyna, 21 Uhr: Engst.

Das Festival finanziere sich vollständig aus Spenden, dem Verkauf von Merchandise und aus Standgebühren der gastronomischen Einrichtungen, sowie umsatzbezogenen Abgaben der Gastro, berichtete der Veranstalter. „Im Rahmen der Veranstaltung findet eine große Spendenaktion statt.

Bands aus dem Landkreis und aus der ganzen Welt

Alles Geld aus dem Spendentopf wird gegen Antrag an sozial-integrative Projekte in Hann. Münden und Umgebung gespendet! So konnte der Rock for Tolerance in den vergangenen Jahren mehr als 55 000 Euro an soziale Projekte spenden“, teilt Maaßen mit.

Jedes verkaufte Bier, jedes T-Shirt zählen also. Maaßen hebt in seiner Ankündigung einige der Bands hervor. Headliner am Samstag ist die berliner Band Engst, die bereits zwei ausverkaufte Touren durch Deutschland absolviert hat. Sie spielen gesellschaftskritischen Punk, bei dem es aber auch ab und an mal um Spaßhaben und Freundschaft geht.

Sie waren auch schon auf dem Open Flair Festival in Eschwege zu Gast. Vor Kurzem eröffneten sie ihr neues Album „Schöne neue Welt“. Eine weitere Band ist Neverland in Ashes, Metal aus Köln. In diesem Jahr bereits mit Caliban und Ghost Kid auf Deutschlandtour. Zudem kommen Silenzer (Österreich) und Single by Sunday aus Großbritannien. Sie haben schon, sagt Maaßen, erfolgreiche Touren in den USA gespielt.

Beginn des Festivals ist am Freitag, 16 Uhr, und am Samstag ab 14.30 Uhr. Rock for Tolerance hat bereits online die Reihenfolge der auftretenden Bands, die sogenannte Running Order, veröffentlicht. 2020 und 2021 musste das kostenfreie Festival wegen der Coronapandemie ausfallen. Zahlreiche Bands konnten aber wieder für einen Auftritt gebucht werden. (Jens Döll)

Auch interessant

Kommentare