Spenden 

Hospiz in Münden: Helfer brauchen Hilfe

Braucht Spenden: Das Mündener Hospiz am Vogelsang. (Archiv)
+
Braucht Spenden: Das Mündener Hospiz am Vogelsang. (Archiv)

Der Ausfall von Veranstaltungen wegen der Corona-Krise trifft auch das Hospiz in Münden schwer. Sie brauchen Hilfe. Spender werden gesucht 

Der Ausfall von Großveranstaltungen infolge der Coronakrise trifft in diesem Jahr auch das stationäre Hospiz in Hann. Münden: Am Wochenende um den 24. und 25. Juli sollte eigentlich das Benefizkonzert „Beats for Hospiz“ in Zusammenarbeit mit dem Tscha Tscha stattfinden.

Benefizkonzert für das Hospiz fällt aus

Die Organisatoren Jutta Nickel und Stefan Kletetzka vom Hospiz und Britta Barth vom Tscha Tscha hatten sich auch in diesem Jahr auf viele Besucher und damit viele Spenden für das Hospiz gefreut.

Doch aus dem beliebten Konzert wird nun in diesem Jahr nichts. „Dabei hatten wir im letzten Jahr die Summe von 18 000 Euro an Spenden eingenommen“, sagt Jutta Nickel. Damit sei unter anderem das Hospiz mit einer Klimaanlage für die Zimmer der Gäste ausgestattet worden.

Das Fest sei auch immer ein großes gesellschaftliches Ereignis in der Stadt. Es sei daher schade, dass die Mündener in diesem Jahr nicht zusammenkommen könnten.

Viele Leute wären gekommen auf das Fest vom Hospiz 

„Es wären sicher wieder an die 500 Leute gekommen“, sagen die Organisatoren. Sie hoffen nun auf die Solidarität der Mündener mit ihrem Hospiz und, dass die Bürger auch ohne Party für die Einrichtung spenden. Nach wie vor müssten im Jahr 100 000 Euro an Spenden aufgebracht werden, um die Arbeit des Hospiz zu finanzieren. „Bei uns sieht man, wo das Geld bleibt“, betont Stefan Kletetzka, stellvertretender Leiter des Hospiz. Nichts tun und stillhalten gehe gar nicht, betont Jutta Nickel. 

Aus diesem Grund werde sie am Sonntag, 21. Juni, zwischen 11 und 17 Uhr auf dem Mündener Tanzwerder stehen und selbst genähte Masken verkaufen. Begleitet wird sie von einem mobilen Eisverkäufer. Obwohl das legendäre „Beats for Hospiz“ in diesem Jahr nicht stattfinden könne, hoffe sie auf nächstes Jahr: „Wenn es wieder möglich ist, dann machen wir eine riesen Sause“, verspricht Nickel. 

Spendenkonto: Sparkasse Münden, Verwendungszweck: Beats for Hospiz, IBAN: DE37 2605 1450 0165 0233 83

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.