Tätigkeit wird bezahlt

Hann. Münden: Küster in Ortsteil Gimte gesucht

Pastorin Ann-Karin Wehling hofft, dass sich schnell eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger für Regina Wollschläger als Küsterin der Kirche Gimte findet.
+
Pastorin Ann-Karin Wehling hofft, dass sich schnell eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger für Regina Wollschläger als Küsterin der Kirche Gimte findet.

In Gimte wird ein neuer Küster gesucht. Bewerbungen werden entgegengenommen. Das Läuten der Glocken kann inzwischen ohne Muskelkraft erfolgen.

Gimte – Zum Jahresende tritt Regina Wollschläger, die 36 Jahre lang als Küsterin an der Marienkirche in Gimte tätig war, in den Ruhestand. Das heißt: Eine neue Küsterin oder ein Küster wird für einen wunderschönen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz gesucht. Es sind keine ehrenamtlichen Aufgaben, die Arbeit wird bezahlt.

Gimte: Küster in Ortsteil von Hann. Münden gesucht

Aber ich kann mir vorstellen, dass es eine schöne Arbeit, auch für alleinstehende Menschen ist.“ Die Marienkriche in Gimte. (Archivfoto)

Zu den wichtigsten Aufgaben gehören das Öffnen und Schließen der Kirche, das Einschalten des Lichtes, das Anzünden der Kerzen, das Stecken der Liedtafeln, Geschick und Ideen, die Kirche für Gottesdienste und Feste zu schmücken. Das Läuten der Glocken kann inzwischen ohne Muskelkraft erfolgen, Elektromotoren treiben die Glocken an, die Schlagfrequenz regelt eine Elektronik und die Zeiten können fest einprogrammiert werden.

Angefangen bei den sonntäglichen Gottesdiensten (zwei im Monat) über die Kirchenfeste wie Weihnachten und Ostern, bis hin zu Konzerten Taufen, Hochzeiten und Konfirmationen. „Besonders viel Freude hat es mir bereitet, die Gottesdienste zu Weihnachten und zu Ostern vorzubereiten“, erzählt Regina Wollschläger.

Küsterin geht nach über 30 Jahren in den Ruhestand

Auch die Gottesdienste im Kirchengarten mit dem Bläserchor seien immer besonders eindrucksvoll und die Vorbereitungen dafür seien stets mit Freude verbunden gewesen. Gerne hat sie den Blumenschmuck für den Altar gestaltet. Einige Frauen aus Gimte haben Blumen aus eigenen Gärten zur Verfügung gestellt. Die Arbeitszeiten sind etwas ungewöhnlich, denn immer dann, wenn andere an Sonn- und Feiertagen frei haben, sollte die Küsterin oder der Küster in der Kirche sein.

„Aber ich kann mir vorstellen, dass es eine schöne Arbeit, auch für alleinstehende Menschen ist“, so Wollschläger. Für sie selber war es nie eine Belastung, denn ihre Familie hat sie immer unterstützt. „Als Engel im Hintergrund“ bezeichnet die ehemalige Pastorin Barbara Lüskow in einem Gemeindebrief Regina Wollschläger.

Bewerbungen telefonisch oder via Mail

„Ich war dankbar, dass ich Unterstützung der Küsterin bekam, als ich hier als Pastorin mein Amt angetreten habe“, berichtet die jetzige Pastorin Ann-Karin Wehling. Auch für sie ist eine gute Seele im Gotteshaus wichtig. „Die meisten Vorbereitungen für die Sonntagsgottesdienste können auch schon am Samstag vorgenommen werden“, sagt Ann-Karin Wehling. Regina Wollschläger hat nicht nur die Aufgaben der Küsterin wahr genommen, sie war außerdem als Raumpflegerin für die Kirche und das Gemeindehaus zuständig. „Doch die beiden Aufgabengebiete können ohne weiteres getrennt werden“, macht die Pastorin deutlich. Da könne man individuell auf die Bewerber eingehen. (Petra Siebert)

Bewerbungen

Infos unter 05541/46 05 (Bürozeiten: Dienstags 15 bis 18, und donnerstags 16 bis 18 Uhr), e-Mail: kg.gimte@evlka.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.