1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Erneuerung für das kulturelle Leben: Neues Konzept für Ox-Location

Erstellt:

Von: Petra Siebert, Kim Henneking

Kommentare

Das Duo Frei Raum mit Elisabeth Flämig am Saxophon und Christian Möller am Flügel wird ein besonderes Weihnachts-Konzert gestalten.
Das Duo Frei Raum mit Elisabeth Flämig am Saxophon und Christian Möller am Flügel wird ein besonderes Weihnachts-Konzert gestalten. © Petra Siebert

Ox-Location in Hann. Münden will mit Drei-Säulen-Modell Publikum ansprechen. Zudem soll es wieder Mitsingabende geben. Für Dezember ist eine Weihnachtsgala geplant.

Hann. Münden – Seit 20 Jahren belebt der Musiker Christian Möller das Fachwerkhaus Ochsenkopf in der Sydekumstraße Hann. Münden mit wechselnden Projekten. Aus der Not der Coronakrise ist nun ein neues Konzept entstanden, dass das kulturelle Leben in der Innenstadt erhalten und erneuern soll.

Hann. Münden: Kultur soll in der Ox-Location leben

„Mein Vater war Stadtführer in Hann. Münden und hat das Haus für mich gefunden“, erzählt Christian Möller. Das mehrstöckige Gebäude aus dem Jahr 1528 befinde sich im Besitz der Stadt Hann. Münden, weshalb er Wert darauf lege, es der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat Christian Möller darin, mit zeitlichen Unterbrechungen, ein Workshop-Zentrum, eine Musikschule und Integrationsprojekte für Geflüchtete angeboten. 2021 sei dann die Finanzierung ausgelaufen und die Zukunft des Ochsenkopfs war wieder ungewissen, auch angesichts der Coronabeschränkungen für die Kulturszene.

„Das habe ich offen bei einem Konzert angesprochen“, erinnert sich Möller. Noch am selben Abend sei der Reinhardshäger Unternehmer Daniel Sallwey auf ihn zugekommen und habe seine Unterstützung angeboten. Gemeinsam mit der Saxophonistin Elisabeth Fläming, mit der Möller als Duo Freiraum auftritt, haben sie dieses Jahr eine gemeinnützige GmbH gegründet. Mit einem

Drei-Säulen-Modell in der Ox-Location in Hann. Münden geplant

Drei-Säulen-Modell wollen die drei Gesellschafter die Ox-Location mit Leben füllen, wie Möller erklärt. Die erste Säule umfasst Veranstaltungsangebote: Musikkonzerte, Tango-Abende, nachmittägliche Tanztees, Lesungen, eine offene Bühne für unbekannte Talente und ein Treffpunkt für interkulturelle Kommunikation. Ein Alleinstellungsmerkmal soll durch das Catering-Angebot des Kasseler Unternehmens Party Couture geboten werden. „Früher waren Konzerte abendfüllende Ereignisse“, sagt Möller.

In Erinnerung daran wolle er gesellschaftliche Begegnung schaffen, zum Beispiel mit Gala-Dinnern und Mottokonzerten. Besonders wichtig sei ihm auch ein angemessene Bezahlung der Musiker.

Die zweite Säule ist ein Multimedia-Angebot mit Paul Krug. Künstler können sich beim Musizieren filmen lassen, auch vor Publikum. Dafür stehen im Konzertraum mehrere Kameras.

Die ermöglichen sowohl die Produktion von qualitativ hochwertigen Videos, wie auch das Live-Streaming von Konzerten. Auch für Musikvermittlung kann die Technik genutzt werden. Die dritte Säule umfasst Workshops und Seminare.

Workshops in der Ox-Location möglich

Dafür kann das Ox als Veranstaltungsort gebucht werden. Aber auch das Ox-Team bietet seine Expertise als Workshop-Leitung an. Finanziell gestützt wird das Konzept laut Möller durch den Landkreis Göttingen, die Sparkassenstiftung Göttingen, den Landschaftsverband Südniedersachsen, das Kultusministerium Hannover, die Unternehmensgruppe Sallwey und Piano Schweißer. Die Hoffnung ist, durch dieses neue Angebot die aktuell geringen Publikumszahlen in der Kulturszene wieder erhöhen zu können. „Wir brauchen einen langen Atem, aber ich bin zuversichtlich“, sagt Möller. „Krise macht kreativ.“

„Herausfordernde Zeiten erzwingen ungewöhnliche Lösungen“. Nach diesem Motto verlegt Christian Möller, Betreiber der Ox-Location an der Sydekumstraße Teile der Veranstaltungen in den kostensparend beheizbaren großen Seminarraum im zweiten Stock.

Hann. Münden: Abende mit Musik zum Mitsingen

Die Abende mit Musik und Begegnungen finden samstags, 29. 10.2022, 12., 19. und 26. 11.2022 sowie 10. und 17. 12.2022, jeweils von 19 bis 23 Uhr, statt. Dabei nimmt Möller seine Mitsingidee der ersten Coronawelle wieder auf. „Wir öffnen dazu für 20 Minuten alle Fenster und singen weithin über die Mündener Dächer herbstliche und im Dezember dann weihnachtliche Lieder“, verspricht Christian Möller. Es gibt außerdem etwas zum Zuhören und Mitsummen, bekannte Ohrwürmer aus den 1930er-Jahren, gesungen von Petra Bettermann. „Wir empfangen die Gäste mit Kerzenlicht in der unteren Halle und versprechen allen einen unvergesslichen Abend mit Menschen, die zusammenhalten wollen.“

Wenn sich die Besucher warm geredet, gesungen, gegessen und getrunken haben, kann auch in der Halle getanzt werden. Tanzpaare, die gern zu Standard- und Latein-Musik tanzen möchten, werden gebeten, sich vorher anzumelden unter kultur-im-ox.de. Der Eintritt für diese Veranstaltungen ist frei. Wer möchte, kann Speisen und Getränke, was jeder geben möchte und kann, mitbringen. Wer keine Lust hat, sich selber um das leibliche Wohl zu kümmern, kann über den Caterer Party Couture im Vorfeld online eine Auswahl treffen.

Weihnachtsgala im Dezember geplant

Am Samstag, 03.12.2022, 19.30 Uhr findet ein Weihnachtskonzert mit dem Duo Freiraum (Elisabeth Flämig mit Saxophon und Christian Möller am Flügel) inklusive Galadinner statt. Das Duo präsentiert ein rasantes und berührendes Konzert mit vertrauten Melodien und ungewohnten Klängen aus der Klassik, Jazz und der Weihnachtszeit. Es verspricht, ein abwechslungsreicher Abend für Sinne und Seele zu werden. (Kim Henneking/Petra Siebert)

Infos

Karten/Vorbestellungen unter ox.theatergastronomie.com.

Auch interessant

Kommentare