1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

B80: Sperrung zwischen Hann. Münden und Reinhardshagen - Fähre in Fahrplan integriert

Erstellt:

Von: Jens Döll

Kommentare

Die Baustelle am Hang zwischen Hann. Münden und Reinhardshagen wird eingericht. Für sechs Wochen ist dort von Montag bis Samstag gesperrt.
Die Baustelle am Hang zwischen Hann. Münden und Reinhardshagen wird eingericht. Für sechs Wochen ist dort von Montag bis Samstag gesperrt. © Jens Döll

Für sechs Wochen, von montags bis samstags, wird von 8 bis 16.30 Uhr die Straße zwischen Reinhardshagen und Hann. Münden gesperrt. Der NVV hat dafür eine Lösung, um den Busverkehr weiterlaufen zu lassen.

Hann. Münden/Reinhardshagen – Die Bundesstraße 80 zwischen Hann. Münden und Reinhardshagen wird ab Montag, 31. 10.2022, für etwa sechs Wochen montags bis samstags in der Zeit von 8 bis 16.30 Uhr für den Verkehr voll gesperrt. Das teilte Hessenmobil mit. In dem Gelände an der Weser rund um den Steinernen Wehrberg wird für Hangarbeiten größeres Gerät wie Steiger, Kräne und Fällbagger benötigt.

Es wird eine Umleitung über Holzhausen und Wilhelmshausen eingerichtet. Der Verkehr in Richtung Höxter wird ab Münden entlang der östlichen Weserseite bis zur Weserbrücke bei Gieselwerder geführt. Der Radweg im Bereich der Baustelle bleibt benutzbar.

Sperrungen auf der Straße von Hann. Münden in Richtung Reinhardshagen

Behinderungen kommen auf Autofahrer auf der Bundesstraße 80 (B80) zwischen Hann. Münden und Reinhardshagen zu. Wegen umfangreicher Gehölzarbeiten muss die Straße ab 31.10.2022, montags bis samstags, von 8 bis 16.30 Uhr gesperrt werden, wie Hessenmobil mitteilt. Das dauere etwa sechs Wochen und wirkt sich dann auch auf den Busverkehr in diesem Zeitraum aus. Das berichtet der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV).

Davon betroffen ist unter anderem die Buslinie 190 von Hofgeismar über Reinhardshagen nach Hann. Münden. In enger Abstimmung mit den beauftragten Verkehrsunternehmen sei es dem NVV gelungen, alternative Lösungen zu erarbeiten, um allen Fahrgästen gerecht zu werden. Das betrifft auch den Schulverkehr, heißt es weiter. Es komme aber durch die Anpassungen zu einer Verlängerung der Fahrtzeit von bis zu 15 Minuten.

Fähre in Hemeln und Veckerhagen wird in den Fahrplan integriert

Um trotz der Straßensperrung eine nahezu stündliche Verbindung zwischen Hann. Münden und Reinhardshagen aufrechterhalten zu können, will der NVV zusätzliche Fahrten auf der Buslinie 195 von Wesertal-Gieselwerder nach Hann. Münden einplanen. Auch, so heißt es weiter von einer Sprecherin des NVV, sei der Betreiber der Fähre in Hemeln mit in das Angebot integriert.

„Die Fährnutzung ist für den Zeitraum mit einem gültigen NVV-Ticket kostenfrei“, heißt es in der Mitteilung. Mit der Fähre können die Fahrgäste dann die Weser überqueren und auf der anderen Weserseite in den anderen Bus steigen. In Veckerhagen halten die Busse an der Haltestelle Wilhelmsplatz, in Hemeln am Sandweg, jeweils einige Hundert Meter von den Fähranlegern entfernt. Durch den Fahrplan sei es aber sicher gestellt, dass Fahrgäste bequem die Busse erreichen können.

Mit diesen Änderungen sei es nun möglich, ein nahezu einstündiges Angebot unter der Woche aufrecht zu erhalten. An Samstagen sollen durch die Anpassungen Fahrten alle zwei Stunden ermöglicht werden.

Arbeiten an Hang zwischen Hann. Münden und Reinhardshagen kosten 100 000 Euro

Hessenmobil berichtet, dass die Rückschneidearbeiten notwendig sind, da im Frühjahr die Fangzäune am Hang, die 2016 installiert wurden, überprüft werden müssen. Dabei kommen neben Spezialgerät auch ausgebildete Kletterer zum Einsatz. Die Arbeiten sollen 100 000 Euro kosten und werden vom Bund übernommen. (Jens Döll)

Zwischen den Hann. Mündener Ortsteilen Glashütte und Hemeln ist die Straße gesperrt. Für zehn tage. Anwohner beschweren sich über eine lange Umleitung, die auch über Reinhardshagen führt.

Nicht nur auf Landstraßen, sondern auch auf der A7 wird in kommender Zeit weiter fleißig gebaut. Das wirkt sich auf die Anschlussstelle Hedemünden auf. Zudem gibt es in der Innenstadt von Hann. Münden eine größere Baustelle.

Auch interessant

Kommentare