Professionell abgebaut

Hann. Münden: Stoßstangendiebe schlagen am Wochenende zu - Zeugen gesucht

Ein blaues Polizeiauto steht seitlich.
+
Die Polizei sucht nach Zeugen. In hann. Münden wurden zwei Stoßstangen gestohlen.

Das Phänomen ist für die Ermittler des Polizeikommissariats Hann. Münden neu: Es wurden Stoßstangen professionell abmontiert und entwendet. Die Täter sind unbekannt.

Hann. Münden – In Hann. Münden schlugen Stoßstangendiebe zu. Das teilte die Polizei am Dienstag mit, die Taten haben sich bereits am Wochenende ereignet. In der Nacht zu Sonntag, 07.11.2021, montierten Unbekannte in der Heedestraße an einem unter einem Carport abgestellten, silberfarbenen Mercedes SUV die vordere Stoßstange ab und bauten auch die Frontscheinwerfer aus. Der Schaden beträgt etwa 2000 Euro.

Hann. Münden: Zwei Taten von Stoßstangendieben am Wochenende

Beim zweiten Fall ist die Tatzeit unklar. Sicher sei nur, dass die Diebe am Wochenende (06.-07.11.2021) zuschlugen. In der Hallenbadstraße im Ortsteil Gimte machten sie sich an einem schwarzen Mitsubishi zu schaffen. Auch hier bauten sie die vordere Stoßstange ab. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

„In beiden Fällen gingen die Diebe ohne Gewaltanwendung vor. Beide Stoßstangen wurden professionell abgebaut, die jeweiligen Kennzeichen am Tatort zurückgelassen“, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Hinweise auf die Täter gebe es nicht. Es werden Zeugen gesucht.
(Jens Döll)

Hinweise:

Polizei Hann. Münden, Tel: 0 55 41/95 10

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.