1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Teilnehmer für Kampfsport-Meisterschaft in Ungarn ausgewählt

Erstellt:

Von: Petra Siebert

Kommentare

Kampfsport in Münden: Lina Salkovic (von links), Nadja Pister, Thomas Kock, Philipp Salomon, Lejs Salkovic und Sara Salkovic (vorne) freuen sich auf die WM in den Bereichen Kämpfe und Formen.
Kampfsport in Münden: Lina Salkovic (von links), Nadja Pister, Thomas Kock, Philipp Salomon, Lejs Salkovic und Sara Salkovic (vorne) freuen sich auf die WM in den Bereichen Kämpfe und Formen. © Petra Siebert

Kampfsport in Meisterklasse: beim SVF-Verein in Hann. Münden fand ein Kaderlehrgang statt. Kämpfer für die Weltmeisterschaft in Ungarn wurden so ausgewählt.

Hann. Münden – Am Sonntag fand in den Vereinsräumen des SVF-Vereins Hann. Münden an der Kurhessenstraße 8 ein Kaderlehrgang in den Bereichen Kämpfe (Semikontakt, Leichtkontakt) und in den Bereichen Formen (traditionelle Karateformen oder Freestyle Formen mit Waffe oder ohne und mit oder ohne Musik) mit den jeweiligen Bundestrainern statt.

Dabei wurden Sara Salkovic, Lejs Salkovic, Philipp Salomon und Lina Salkovic für die Weltmeisterschaft (WM) in Ungarn offiziell nominiert, nachdem sie sich bei vorangegangenen verschiedenen Lehrgängen mit Bundestrainern qualifiziert haben. Die 13- bis 16-jährigen Jugendlichen sind seit über acht Jahren im Verein und trainieren regelmäßig.

Dustin Hoffmann wurde im Kickboxen für die WM nominiert.
Dustin Hoffmann wurde im Kickboxen für die WM nominiert. © Petra Siebert

In der Disziplin Kickboxen wurde Dustin Hoffmann für die WM nominiert. Diese läuft vom 14. bis 16. Oktober in Nagykanizsa, einer ungarischen Stadt mit 50 000 Einwohnern.

Zuvor findet einmal im Monat ein Kaderlehrgang mit allen Vereinen, die dem Nationalteam angeschlossen sind, an unterschiedlichen Vereinsorten statt. Hinzu kommt dreimal wöchentliches Training im SVF-Verein mit Trainerin Nadja Pister.. „Bei Schwächen stehen noch zusätzliche Trainingseinheiten an“, sagt dazu die Trainerin.

„Wir freuen uns sehr, dass Jugendliche aus unserem Verein dabei sind“, betont Trainer und Vereinsvorsitzender Thomas Kock. Doch um Fahrt, Unterkunft und Teilnahmegebühren zu finanzieren, sei man auf der Suche nach Sponsoren. Denn ohne Hilfe von außen könne der Verein die Kosten nicht stemmen und die Eltern könne man auch nicht zu sehr belasten. Mit gutem Beispiels ist Jörg Göbel von der DEVK-Versicherung vorangegangen, er hat 1000 Euro gespendet. (Petra Siebert)

Kontakt zum Verein

Festnetz 0 55 41/9 46 95 68, Mobil 01 60/8 06 92 19, E-Mail svfvereinhmu@outlook.de

Verein 1995 gegründet

Thomas Kock hat 1995 die Selbstverteidigungsschule Hann. Münden (jetzt SVF-Verein Hann. Münden e.V./Fitness Kampfkunst) mit 35 Schülern aller Altersklassen gegründet. In den folgenden Jahren kamen weiter Schülerinnen und Schüler in die Schule des erfolgreichen Mündener Kampfsportlers. Thomas Kock gewann die Deutschen Meisterschaften wurde Vizemeister, bayrischer Meister, niedersächsischer Landesmeister und hat noch viele weitere Titel errungen. Nach Ablegung der Prüfung zum Zweiten Meistergrad im Jahre 1996 berief ihn der Bundestrainer in die „Deutsche Nationalmannschaft“ als Esdo-Trainer. Mit ausgezeichnetem Ruf hat Thomas Kock in den Jahren seiner Tätigkeit über 1000 Schüler zu mehr psychischer und physischer Fitness verholfen und das Selbstbewusstsein der jungen Menschen in eine gesunde Form gebracht. Des Weiteren arbeitet Thomas Kock seit 2000 sowohl mit dem Jugendamt als auch mit dem Pro Aktiv Center Göttingen/Hann. Münden bei der Vermittlungen von Sozialkompetenzen zusammen. Dabei geht er auf die Einzelnen ein.

Auch interessant

Kommentare