1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Kirchenkreis hilft im Winter: Wärmeort im Geschwister-Scholl-Haus

Erstellt:

Von: Jens Döll

Kommentare

Das Geschwister-Scholl-Haus in Hann. Münden. Links daneben sieht man den Hampescher Turm.
Das Geschwister-Scholl-Haus in Hann. Münden soll zum Wärmeort für Bedürftige werden. (Archiv) © Jens Döll

Der Kirchenkreis will im Winter Bedürftige unterstützen. Dazu soll es Energieberatung und einen Wärmeort geben. Es werden Spender und Helfer gesucht.

Hann. Münden – Die Diakonie und die Evangelische Kirche möchten ihre Türen öffnen und helfen. Deshalb haben sie die Aktion #wärmewinter ins Leben gerufen. Das berichtet Bettina Sangerhausen, Öffentlichkeitsreferentin des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Münden. Im Kirchenkreis Münden werden rund 23 000 Euro Steuereinnahmen durch die Energiepauschale erwartet, heißt es von ihr.

Hann. Münden: Kurs zum Energieberater

Von Anfang an sei der Kirche klar gewesen: Diese Mehreinnahme soll denen zugutekommen, die unter der Teuerung am meisten leiden, so Sangerhausen.

Die Landeskirche Hannovers gibt diese zusätzlichen Steuereinnahmen an die Kirchenkreise weiter. Nach einem Beschluss des Kirchenkreisvorstandes verwaltet die Diakonie Münden die Summe. Barbara Jankowski, Kirchenkreissozialarbeit, befindet sich in Gesprächen und Planungen, um das Geld an Bedürftige weiterzugeben.

Laut Bericht des Kirchenkreises soll es Wärmegutscheine für Bedürftige in Verbindung mit einer Energieschulung geben.

Hann. Münden: Scholl-Haus soll zum Wärmeort werden

Dabei kooperiert die Kirchenkreissozialarbeit mit der Energieberatung Göttingen und sucht Menschen, die bereit sind, als ehrenamtliche Energieberater tätig zu werden. Die Freiwilligen werden geschult. Der Schulungstermin steht schon fest: 7. Dezember ab 16.30 Uhr. Der Ort wird noch bekannt gegeben. Das Geschwister-Scholl-Haus in Hann. Münden soll ab Ende November immer mittwochs zum „Wärmewinterort“ werden.

Das heißt: ab 11.30 Uhr bis etwa 14 Uhr ist dieses dann zum Aufwärmen geöffnet und es wird ein Mittagessen ausgegeben. Auch für dieses Angebot werden noch ehrenamtliche Helfer gesucht.

Hann. Münden: Spender und Helfer gesucht

Zusätzlich zu dem bereits erwähnten Angebot werden Spender gesucht, die vorhandene Summen weiter aufstocken möchten.

„Wer finanziell so gut aufgestellt ist, dass er oder sie die 300 Euro Pauschale nicht für die Heizkostenrechnung braucht, wird gebeten, das Geld oder einen Teil davon an die Diakonie spenden“, heißt es in der Mitteilung. Der Verwendungszweck lautet: #wärmewinter. (Jens Döll)

Herlferinnen und Helfer gesucht

Helfer und Helferinnen, die einen Kurs zum ehrenamtlichen Energieberater besuchen wollen, können sich bei der Kirchenkreissozialarbeit unter Tel.: 0 55 41 / 98 19 15 oder per E-Mail an dw.muenden@evlka.de melden. Wer am „Wärmewinterort“ im Mündener Geschwister-Scholl-Haus helfen möchte, kann sich bei Barbara Jankowski melden per E-Mail an barbara.jankowski@evlka.de oder telefonisch unter 0 55 41/ 98 19 15. 

Die Tafel in Hann. Münden befindet sich wegen der steigenden Lebensmittelpreise und der Vielzahl der Bedürftigen in Bedrängnis. Auch Unternehmen macht der Energiepreis zu schaffen.

Auch interessant

Kommentare