Über 11.000 Fahrzeuge 

„HMÜ“ bleibt beliebt: Zahl der Alt-Kennzeichen steigt weiter deutlich an

+
Gabriele Leppin lebt seit 2015 in Hemeln und hat sich ganz bewusst für HMÜ entschieden - als Zeichen, dass sie sich im Mündnener Ortsteil Hemeln sehr wohlfühle.

Das Ende 2012 eingeführte Kennzeichen „HMÜ“ ist in Hann.Münden wieder beliebter. Über 11.000 Autos waren unter diesem Kennzeichen angemeldet.

  • Das Kennzeichen "HMÜ" ist wieder beliebt.
  • Über 11.000 Fahrzeuge waren Ende 2019 mit diesem Kennzeichen gemeldet. 
  • Andere Kennzeichenneuheiten haben sich nicht durchgesetzt.

Das Ende 2012 eingeführte KennzeichenHMÜ“ erfreut sich auch weiterhin großer Beliebtheit. Waren Ende März 2018 noch 9813 Fahrzeuge mit dem Altkennzeichen angemeldet, so sind es zum Jahresende 2019 bereits 11.206.

Das teilt Andrea Riedel-Elsner, Sprecherin der Kreisverwaltung in Göttingen, auf HNA-Anfrage mit.

Altkennzeichen gibt es wieder seit 2012

Nach umfangreichen politischen Diskussionen in Stadt und Landkreis konnten die Zulassungsstellen am 15.11.2012 erstmals wieder die HMÜ-Kennzeichen ausgeben. Politik und Bürger hatten sich damals für eine Einführung der Altkennzeichen ausgesprochen. 

In den ersten Tagen nach der Einführung gab es einen förmlichen Ansturm auf die Zulassungsstellen und eine hohe Zahl an Kennzeichen-Reservierungen.

HMÜ-Kennzeichen nicht nur bei Hann.Mündenern beliebt

Die Beliebtheit der Kennzeichen ist nach wie vor ungebrochen, wie die Statistik belegt – und das nicht nur bei Menschen, die tatsächlich auch im Bereich der Stadt Hann. Münden wohnen. Von den 11.206 Fahrzeugen mit HMÜ-Kennzeichen sind 2758 außerhalb des Postleitzahlenbereiches 34346 zugelassen. Im März 2018 waren es noch 2588. 

3D-Kennzeichen haben sich nicht durchgesetzt

Eine seit bereits 2013 erhältliche Neuerung hat sich allerdings nicht durchgesetzt. Damals wurden sogenannte 3D-Kennzeichen eingeführt. Sie haben dreidimensionale Zahlen und Buchstaben, die mittels eines Steckpräge-Verfahren auf die Kennzeichen montiert werden.

Andrea Riedel-Elsner, Landkreis-Sprecherin

Die Hersteller dieser Plastik-Kennzeichen versprechen eine längere Farbbeständigkeit sowie keine Dellen bei kleineren Parkremplern. Diese Art von Kennzeichen ist unter anderem in den Niederlanden weit verbreitet. Im Kreis Göttingen ist die Nachfrage laut Kreisverwaltung allerdings gering, heißt es auf HNA-Anfrage.

Bei klassischen Kennzeichen wird die Kombination aus Zahlen und Buchstaben direkt in die Metallplatte geprägt und diese im Anschluss eingefärbt.

Auffällig beliebte Kennzeichenkombinationen gibt es mit HMÜ, das eines von 56 Kennzeichen niedersachsenweit ist, laut Kreisverwaltung übrigens nicht.

Ursprung in Projekt der Hochschule Heilbronn

Die Initiative für die Wiedereinführung von Kennzeichen, die durch Gebietsreformen verloren gegangen sind, ging in Hann. Münden wie in anderen Orten in Deutschland auch auf ein Projekt von Prof. Ralf Bochert von der Hochschule Heilbronn zurück. 

In einer bundesweiten Studie hatte die Hochschule herausgefunden, dass sich viele Menschen ihre alten Schilder zurückwünschen. HMÜ war das Kennzeichen des früheren Kreises Münden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.