Drei Autos beteiligt

Hann. Münden: Zwei Frauen bei Unfall auf B80 schwer verletzt

Einsatz für Polizei und Feuerwehr: Unfall auf der B80 bei Hann. Münden. Zwei Frauen wurden scher verletzt.
+
Einsatz für Polizei und Feuerwehr: Unfall auf der B80 bei Hann. Münden. Zwei Frauen wurden scher verletzt.

Zwei Frauen wurden bei einem Frontalzusammenstoß auf der B80 bei Hann. Münden schwer verletzt. Den Einsatzkräften bot sich zwischen Hann. Münden und Reinhardshagen ein Bild der Verwüstung.

Hann. Münden – Am Dienstag (27.07.2021) kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B80 in Richtung Reinhardshagen. Um 22.35 wurden die Feuerwehren aus Gimte und Hann. Münden alarmiert. Zwei Frauen wurden schwer verletzt, laut Polizei waren drei Autos involviert.

Laut der Polizei kam es zu einem Frontalzusammenstoß zweier Autos, bei der zwei Fahrerinnen schwer verletzt wurden. Laut ersten Erkenntnissen der Beamten setzte vermutlich eine 18-Jährige mit ihrem Audi A4 nach einer langgezogenen Rechtskurve zum Überholen mehrerer Fahrzeuge an. Beim Wiedereinscheren nach rechts touchierte sie dabei den vorderen der zuvor überholten Autos und stieß anschließend frontal mit einem entgegenkommenden Ford Focus zusammen, an dessen Steuer eine 19-Jährige saß. Das dritte involvierte Fahrzeug wurde leicht beschädigt.

Hann. Münden: Einsatzkräften fanden Trümmerfeld vor

Der Feuerwehr bot sich ein Trümmerfeld, die Einsatztiefe erstreckte sich über 600 Meter.

Da in einem der Fahrzeuge zwei Airbags ausgelöst wurden, sich aber nur eine Frau im Fahrzeug befand, gingen die Helfer davon aus, dass sich eine weitere Person im Auto befunden haben könnte. Zunächst suchten sie zu Fuß mit Wärmebildkamera und Taschenlampen das Umfeld ab, forderten dann sicherheitshalber die Hedemündener Feuerwehr mit Drohne an. Es wurde niemand gefunden.

Drohne der Feuerwehr Hedemünden im Einsatz

 Im Einsatz waren insgesamt 33 Feuerwehrleute, die Leitung hatte Gimtes Ortsbrandmeister Carsten Dorner. Eine halbe Stunde nach Mitternacht war der Einsatz für die Feuerwehr beendet, die Aufräumarbeiten zogen sich noch einige Stunden hin, solange war die Straße in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. (Jens Döll/Petra Siebert)

Erst am vergangenen Wochenende ereignete sich auf der B80 ein Unfall.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.