Fahrer leicht verletzt

Unfall nach Besuch auf dem Weihnachtsmarkt: Aggressiver Mitfahrer löst Polizeieinsatz aus

+
Einsatz für Polizei und Feuerwehr: Nach dem Besuch des Weihnachtsmarktes in Hedemünden ist ein Jeep-Fahrer gegen einen geparkten Wagen gefahren.

Ein Unfall nach dem Besuch eines Weihnachtsmarktes sorgt am Sonntagabend für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr bei Hedemünden.

Alarmiert wurde die Feuerwehr Hedemünden am Sonntagabend gegen 19.08 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei Pkws, vier beteiligten Personen davon einer verletzt. Doch so ganz alltäglich war der Einsatz dann nicht für die Feuerwehrleute.

Was war passiert: Nach dem Besuch des Weihnachtsmarktes in Hedemünden war der Fahrer eines Jeeps mit drei Insassen auf der Kreisstraße 2016 "Zum Mannstal" in Richtung der Autobahn 7 unterwegs.

Jeep-Fahrer fährt gegen geparkten Wagen am Straßenrand

Auf Höhe der Straße "Graseweg" war der Fahrer des Jeeps mit Göttinger Kennzeichen gegen einen am Straßenrand geparkten Opel Astra gefahren und beschädigte diesen schwer. 

Durch den Unfall ist am Jeep das rechte Vorderrad abgerissen worden - daran verletzte sich der Fahrer an der Hand.

Am Jeep wurde beim Zusammenstoß das rechte Vorderrad abgerissen. Der Fahrer des Jeeps verletzte sich daran an der Hand. Eine Gruppe Passanten wurden Zeugen des Unfalls, sie verständigten umgehend den Notruf.

Mitfahrer des Unfallwagens wurde während des Einsatzes aggressiv

So weit, so normal. Dann allerdings verhielt sich im Verlauf des Einsatzes ein Mitfahrer des Jeeps so aggressiv, dass insgesamt drei Streifenwagen mit sieben Polizeibeamten eingreifen mussten.

Die Feuerwehr Hedemünden war mit elf Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen im Einsatz. Vorort waren zudem  die Feuerwehr Oberode, die Besatzungen von drei Rettungswagen sowie eines Notarztwagens aus Göttingen und die drei Streifenwagen Polizei.

Einsatz Ende war für die Feuerwehr gegen 20.30 Uhr. Die Bergungsarbeiten dauerten bis 22 Uhr.

Schwer verletzt wurde ein Autofahrer bei einem Unfall in Treysa. Der 18-Jährige hatte einen Klein-LKW übersehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.