Bei Hedemünden: Fahrt im Suff endet mit einer Karambolage

Hann. Münden. Es war eine Karambolage-Fahrt unter Alkoholeinfluss. Die Folge: Wagen demoliert, eine Person im Krankenhaus.

Wie die Polizei erst gestern mitteilte, waren ein 40-Jähriger und ein 23-Jähriger, beide aus Kaufungen, Montagmorgen auf der K 206 zwischen Meensen und Hedemünden in einem Mercedes unterwegs. Der Pkw kam mehrfach ins Schlingern, fuhr gegen Leitpfosten, eine Streugutkiste, kam von der Straße ab und landete im Wald. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen aus. Wer den Pkw gefahren ist, ist unklar. Es gibt unterschiedliche Aussagen. Es wurde eine Blutprobe angeordnet, der Pkw beschlagnahmt. Der 23-Jährige wurde in eine Klinik gebracht. Schaden: 8000 Euro. (awe)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.