Thüringer blieb unverletzt

Hedemünden: 30-Jähriger landet mit Auto in der Werra

+
Mit einem Kran konnte das Auto geborgen werden.

Zu einem kuriosen Einsatz wurde die Freiwillige Feuerwehr Hedemünden in der Nacht zu Freitag gegen 2.52 Uhr alarmiert: „Pkw schimmt in der Werra“, hieß es in der Einsatzmeldung.

Dieser Artikel wurde am 9. August um 13:41 aktualisiert - Das berichtet Markus Klaus, Ortsbrandmeister von Hedemünden. An der Werrabrücke in Hedemünden angekommen, fanden die zwölf Einsatzkräfte, die mit drei Fahrzeugen anrückten, eine durchnässte Person in der Nähe des Bootsanlegers vor.

Der Mann berichtete davon, der Fahrer eines Autos gewesen zu sein, das in einer Kurve von der Straße „Am Schlagdbaum“ abgekommen und in die Werra gefahren sei. Laut der Polizei Göttingen handelt es sich bei dem Mann um einen 30-Jährigen aus dem Landkreis Eichsfeld (Thüringen). Er konnte sich eigenständig aus dem Auto befreien und blieb unverletzt. Warum der 30-Jährige die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, ist laut der Polizei Göttingen bislang unklar.

Im Einsatz: Eine Person war mit ihrem Auto bei Hedemünden in die Werra gefahren. 

Nach kurzer Suche durch die Feuerwehr wurde das Auto am rechten Werraufer rund 80 Meter unterhalb der Werrabrücke Hedemünden aufgefunden. Bis dort war es laut Markus Klaus abgetrieben und anschließend gesunken.

Zur Unterstützung bei der Bergung des Autos wurde neben einem Abschleppunternehmen auch die Freiwillige Feuerwehr Hann. Münden mit ihrem Boot alarmiert. Diese war mit vier Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz war gegen 5 Uhr beendet. Den Schaden schätzt die Polizei Göttingen auf rund 20.000 Euro. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.