Versammlung der Mitglieder

Fördergemeinschaft Tillyschanze: "Heimatbegriff nicht den Rechten überlassen"

+

Die Schutz- und Fördergemeinschaft hat fast ihren gesamten Vorstand im Amt bestätigt.

Einen Abschied gab es mit Heinz Peter Schwarze. Er hat nach neun Jahren im Amt als Schriftführer auf eigenen Wunsch niedergelegt.

Vorsitzender Manfred Albrecht würdigte „sein herausragendes Engagement für den Verein Tillyschanze und damit für die Stadt Hann. Münden ausgiebig“, heißt es in einer Mitteilung. Insbesondere seine führende Mitarbeit bei den bekannten Broschüren „Tillyschanzenblick“, die Preiseinwerbung für die Tombola der Sommerfeste, Merchandising, Plakatieren, Organisation der Veranstaltungen und nicht zuletzt die Pressearbeit machten ihn zum wertvollen und unentbehrlichen Vereinsmitglied, hieß es. Schwarze versprach, auch weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen. Matthias Biroth wurde einstimmig als neuer Schriftführer gewählt. Bei der Neuwahl des Vorstandes wurden für drei weitere Jahre Dr. Manfred Albrecht (Vorsitzender) sowie Heiko Fischer und Reinhold Heck als stellvertretender Vorsitzende im Amt bestätigt. Ebenso Marco Mepe als Schatzmeister. Die Beisitzer Norbert Offik, Bernhard Schäfer, Bernhard Ruschinski, Gunnar Steinmann und Holger Stemmer setzen ebenfalls ihre Mitarbeit fort.

Dank für die Arbeit: Dr. Manfred Albrecht (rechts) verabschiedet Heinz-Peter Schwarze.

Als Kassenprüfer wurden Werner Imke und Fred Michalak gewählt. Laut Vorsitzendem Albrecht war das vergangene Jahr ein voller Erfolg. Die Veranstaltungen standen im Zeichen der Aktion „Heimat – Wo bin ich zu Hause?“, an dem zahlreiche Vereine mit über 60 Veranstaltungen teilnahmen, initiiert und begleitet von Hannelore Faulstich-Wieland, Karin Gille-Linne und Ines Albrecht-Engel. „Es war den Initatiorinnen und den Veranstaltern dabei wichtig, den Heimatbegriff nicht den Rechten zu überlassen“, so Manfred Albrecht. Auch umweltbewusst zeigte sich der Verein. Er hat bei Veranstaltungen auf das Geschirr von „Tischlein deck dich“ von Melanie Tönnis zurückgegriffen.

Außerdem ist die Reparatur des Geländers des Zick-Zack-Weges mit Holz aus den notwendigen Baumfällarbeiten erfolgt. Schüler und Auszubildende haben ab sofort die Möglichkeit, kostenlos Mitglied der Schutz- und Fördergemeinschaft zu werden. 133. Mitglied wurde kürzlich Bastian Fraatz – zugleich jüngstes Mitglied. Für das laufende Jahr 2020 sind folgende Veranstaltungen geplant: Am 27. Juni findet tagsüber das Familienfest und abends das 12. Rock am Turm mit Steven Stealer statt, am 12. September dann das 13. Rock am Turm mit Jigsaw und am 28. Januar 2021 das jährliche Wildschweingrillen.  kmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.