1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Heißgetränk und Zwiebellook: Standbetreiber auf Mündener Weihnachtsmarkt trotzen der Kälte

Erstellt:

Von: Kira Müller

Kommentare

Heiße Getränke gegen die Kälte: Sandra Nothnagel hat einen Glühwein-Stand auf dem Weihnachtsmarkt.
Heiße Getränke gegen die Kälte: Sandra Nothnagel hat einen Glühwein-Stand auf dem Weihnachtsmarkt. © Kira Müller

Hann. Münden wurde in der vergangenen Woche von Minusgraden und Schnee umhüllt. Die Standbetreiber auf dem Weihnachtsmarkt verraten, wie sie mit der Kälte umgehen.

Hann. Münden – Minusgrade, gefrorene Scheiben und Schnee auf den Dächern in Hann. Münden: Der Winter legt sich bereits seit vergangener Woche über die Dreiflüssestadt. Auf den Straßen laufen Menschen, die noch die letzten Weihnachtsgeschenke besorgen oder einen Spaziergang machen, mit dicken Mützen, Handschuhen und Schals durch die Straßen – immer in Bewegung, damit die Füße nicht kalt werden. Die Kälte hüllt alles ein und so auch die Menschen auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz in der Altstadt.

Eigentlich ein wohlig, warmes Gefühl, sich gemeinsam mit Freunden und Familie auf dem Weihnachtsmarkt die Zeit zu vertreiben. Doch kann die Kälte diese Stimmung trüben? Die Standbetreiber verraten ihre Tricks, um in dieser kalten Jahreszeit warm zu bleiben.

Weihnachtsmarkt darf endlich wieder stattfinden

Elke Vogel vom Atelier Bella Luisa lässt sich die gute Laune von der Kälte nicht nehmen: „Ich sitze hier ja freiwillig und bin glücklich, dass der Weihnachtsmarkt nach der Corona-Pause endlich wieder stattfinden darf“, sagt sie.

Ein kleiner Ofen steht bei ihr im Stand und wärmt sie: „Dann zieht man sich eben mehrere Pullis übereinander, dann geht das schon. Die Kälte könnte ja mit der Jahreszeit zusammenhängen“, sagt sie und lacht.

Außerdem ist sie froh, wenn es so kalt ist, denn sie verkauft selbst gemachte Mützen und Warmies – das sind Kuscheltiere mit einer Kräuter-Hirse-Füllung, die in der Mikrowelle warm gemacht werden können. „Die Kälte ist gut, dann kaufen die Leute bei mir“, erklärt Vogel schmunzelnd.

Dicke Pullis gegen die Kälte auf dem Weihnachtsmarkt Hann. Münden

Direkt nebenan ist der Stand von Anni Ahrend. Auch sie hat sich warm angezogen und ist gegen die Kälte gewappnet: „Es ist schon dauerhaft kalt, aber dann muss man sich eben dick anziehen“, sagt Ahrend , die an ihrem Stand Süßigkeiten, wie Lebkuchenherzen und gebrannte Mandeln verkauft.

Auch sie nimmt die Kälte mit Humor: „Wenn wir Mandeln brennen, dann ist es ein bisschen wärmer, aber damit es reichen würde, um uns richtig aufzuwärmen, müssten wir schon in den Automaten klettern“, erklärt sie und lacht.

Ihr kommt die Kälte zugute: Elke Vogel vom Atelier Bella Luisa verkauft Mützen und Warmies, Kuscheltiere zum Aufwärmen, gegen die Kälte im Winter.
Ihr kommt die Kälte zugute: Elke Vogel vom Atelier Bella Luisa verkauft Mützen und Warmies, Kuscheltiere zum Aufwärmen, gegen die Kälte im Winter. © Kira Müller

„Die Gespräche mit netten Menschen wärmen einen von innen auf“

Maja Kosinska hat gleich zwei Öfen in ihrem kleinen Stand stehen. „Die halten gut warm, wenn ich direkt davor sitze“, sagt sie. Klar seien die Füße und Hände kalt, aber, wenn Kunden da wären, werde es gleich ein bisschen wärmer. „Die Gespräche mit netten Menschen wärmen einen von innen auf“, so Kosinska. Abends sei es dann sogar noch schöner, weil dann „noch mehr Menschen hier auf den Weihnachtsmarkt kommen“.

Zwiebellook und Heißgetränke gegen die Kälte am Glühweinstand

Einige Meter weiter liegt Glühwein-Duft in der Luft. Sandra Nothnagel beschreibt ihre Taktik zum Warmhalten mit nur einem Wort: Zwiebellook. „Natürlich ist es kalt, aber wir halten durch“, sagt sie.

Die Füße sind zwar meistens das kälteste, aber sie und ihre Kollegen wechseln sich ab, damit niemand den ganzen Tag in der Kälte stehen muss. Und damit der Hals schön warm bleibt, trinkt Nothnagel fünf bis sechs Heißgetränke jeden Tag in ihrem Stand. Sie sitzt ja direkt an der Quelle. Natürlich aber ganz ohne Alkohol, betont sie und lacht. (Kira Müller)

Auch interessant

Kommentare