Arbeitseinsatz der Schutz- und Fördergemeinschaft Tillyschanze

Helfer gesucht: Verein saniert Zick-Zack-Weg

+
Arbeitseinsatz am Zick-Zack-Weg in Hann. Münden: Es werden noch Helfer gesucht.

Hann. Münden. Die Schutz- und Fördergemeinschaft Tillyschanze möchte den am 28. März 2015 feierlich wieder eröffneten, historischen Zick-Zack-Weg gründlich inspizieren und wenn nötig sanieren. Dafür werden noch Helfer gesucht. 

Der Anfang hierzu wurde im September von der Baufirma Fehr & Riedel Bau Hann. Münden, durch Verlegung von tritt- und rutschfesten Gitterplatten auf dem unteren Teil und Einstieg des Zick-Zack-Weges von der B 3 aus, gemacht. An einigen Stellen müssen Pfähle des Geländers erneuert und Gebüsch am Weg zurückgeschnitten werden.

Dieser Arbeitseinsatz findet am Samstag, 20. Oktober, ab 10 Uhr statt. Die Schutz- und Fördergemeinschaft Tillyschanze benötigt dazu dringend die Hilfe einiger Mitglieder und Freunde der Tillyschanze, die sich bereitfinden, mit schwererem Hammer, Spitzhacke und Schaufel, marode Geländer auszutauschen und zu erneuern. Das teilt Peter Schwarze von der Schutz- und Fördergemeinschaft Tillyschanze in einer Pressemitteilung mit. Treffpunkt ist um 10 Uhr vor der Tillyschanze.

Anmeldungen werden erbeten bis zum Freitag, 19. Oktober, bei: Reinhold Heck, Tel. 0 55 41/18 90 (außer am Montag).

Helfer dürfen bei Anfahrt mit dem eigenen Pkw die Parkplätze an der Waldgaststätte benutzen, heißt es in der Mitteilung weiter.

„Wir müssen diesen Einsatz wieder zum Erfolg werden lassen, damit weiterhin über tausend Wanderer diesen schönen Weg jährlich gefahrlos benutzen können“, so Peter Schwarze. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.