Herzogin Elisabeth wirbt in Hannover für Hann. Münden

Als Mutter und Tochter: Herzogin Elisabeth (stehend, Ariane Trapp) und ihre Mutter Kurfürstin Elisabeth von Brandenburg (Marie Anne Langefeld). Foto: Julia Bytom / nh

Hannover. Herzogin Elisabeth von Göttingen-Calenberg (dargestellt von Ariane Trapp) und ihre Mutter Kurfürstin Elisabeth von Brandenburg (Marie Anne Langefeld) werden beim Tag der Ehrenamtlichen der Evangelischen Landeskirche am 27. August in Hannover Hann. Münden repräsentieren, teilt Marie Anne Langefeld mit.

Auf der Reformationsmeile werden sie mit dem von Langefeld geschriebenen kleinen Kammerspiel „Elisabeth und ihr Weg zur Reformation“ vier Mal auftreten. Oberkirchenrätin Dr. Heike Köhler habe bei einem Besuch in Münden eine Aufführung erlebt und die Frauen eingeladen. Sie sei begeistert gewesen von der Darstellung sagte: „Es ist eine ganz besondere Freude für uns, so hohen Besuch an diesem Tag empfangen zu dürfen“.

Marie Anne Langefeld und Ariane Trapp sind außerdem eingeladen, in Hannover für die Stadt Hann. Münden als Tourismusort und als FrauenOrt in Niedersachsen zu werben. So werden sie nicht nur ihr schauspielerisches Können zeigen, sondern auch für die Erlebnisregion Münden kräftig die Werbetrommel rühren, kündigen die beiden an.

In Hann. Münden wird übrigens der 506. Geburtstag von Herzogin Elisabeth am Mittwoch, 24. August, ab 17 Uhr im Café Aegidius gefeiert - mit Elisabeth-Torte, einem Film vom „Fürstlichen Fensterklatsch mit Musik“, der 2013 live im einstigen Regierungssitz der Herzogin, dem Mündener Welfenschloss, zu erleben war, und einem Büchertisch. Um Anmeldung unter Tel.: 05541/ 75-255 oder per E-Mail an bytom@hann.muenden.de wird bis spätestens 17. August gebeten - damit genug Elisabeth-Torte bestellt werden kann. Die Teilnahme kostet 7, 50 Euro (Stück Torte und zwei Heißgetränke).

Infos über Herzogin Elisabeth im Regiowiki.

Die FrauenOrte Niedersachsen sind hier verzeichnet.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.