Party in Hann. Münden

Hip-Hop, Rock und Techno: DJ-Festival zog über 1000 Besucher an

+
DJ Stiggi Thunder verbindet Rock´n´Roll mit Rockabilly.

DJs sorgten in acht Locations für beste Stimmung. Neben Rap, Hip-Hop, Techno, Schlager und Rock gab es auch Live-Perfomances. 

„Toll, für jeden was dabei, abwechslungsreiche, gute Aktion.“ Timm und Viviane waren am Samstagabend mit ihren Freunden beim ersten DJ-Festival in Hann. Münden unterwegs und freuten sich darüber, dass in der Stadt so richtig was los war. Über 1100 Besucher zählte das erste DJ-Festival bei dem in acht verschiedenen Locations Discjockeys den ganzen Abend lang Songs aus verschiedenen Musikrichtungen auflegten und damit bei den Besuchern für Stimmung sorgten.

Neben Musik aus der Dose gab es auch verschiedene Live-Performances, von Rap und Hip Hop über Rock´n´Roll bis hin zu mexikanischer Gute-Laune-Musik. Von Schlagern und Neuer Deutscher Welle über Reggae und Dancehall bis hin zu Classic-Rock, House und Techno: Kein Genre kam am Samstagabend zu kurz. 

Fuge (links) und Gordon machen seit fünf Jahren als Soundsystem Weloti Sound zusammen Musik nach jamaikanischem Vorbild. Sie legten im Mehrgenerationenhaus auf. 

Im Mehrgenerationen-Haus legten gleich vier DJs auf, im Graffiti sorgte ab 21 Uhr das Soundsystem Weloti Sound aus Minden für Sunshine-Klänge nach jamaikanischem Vorbild, im Saal wurde wild getanzt zu Techno, EBM und House von den DJs Lùgé und Shaun Baker.

„Wir haben die Erfahrung gemacht, dass DJ-Musik bei Veranstaltungen gut ankommt“, weiß Elke Steden vom Mehrgenerationenhaus. Zwar wüsste das Publikum aus Live-Musik sehr zu schätzen, zum Tanzen und für die richtige Partystimmung aber hätten sich DJs absolut bewährt, so Elke Steden weiter. Und auch am Samstag wurde das im Geschwister-Scholl-Haus deutlich, bis morgens früh um drei Uhr tanzten die Gäste und feierten „eine richtig coole Partynacht“, so die Veranstalter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.