Saisonangebot bis Oktober

Historisches Rathaus in Hann. Münden wieder sonntags zu besichtigen

+
Szenen von einst an der Wand: Blick in die untere Rathaushalle in Münden mit der Ratsstube.   

Hann. Münden. Bis Anfang Oktober ist das Hann. Mündener Weserrenaissance-Rathaus auch an Sonntagen wieder für Besucher zugänglich.

Von 10 bis 15 Uhr können Touristen und Einheimische das Rathaus besuchen, sich die in Wandbildern dargestellte Stadtgeschichte in der Rathaushalle ansehen und die vielen Hochzeitsherzen der Hann. Mündener Brautpaare bestaunen, teilt die Hann. Münden Marketing GmbH mit.

Auch die geschichtsträchtige Ratsstube, in der früher die Ratsherren tagten und heute Trauungen stattfinden, ist für Gäste geöffnet.

Bei Fragen können sich Besucher an qualifizierte Gästeführer wenden, die als Ansprechpersonen zur Verfügung stehen. Auch das ein oder andere Souvenir kann erworben werden.

Die symbolische Eintrittsgebühr beträgt einen Euro pro Person, Kinder unter 18 Jahren sind frei. Gewährleistet wird die sonntägliche Öffnung durch die Hann. Münden Marketing GmbH.

Marc Pfütz, Geschäftsführer der Hann. Münden Marketing GmbH, ist überzeugt, dass das Angebot bei den Touristen gut angenommen werden wird: „Das Hann. Mündener Rathaus gehört zu den bedeutendsten Bauwerken der Weserrenaissance und ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Daher freuen wir uns, dass wir dieses auch sonntags wieder zugänglich machen konnten und bedanken uns bei den fachkundigen Gästeführern für die Kooperation“. Da das bunt verzierte Rathausportal eines der beliebtesten Fotomotive in Hann. Münden darstelle, werde das Gebäude sonntags über den Seiteneingang in der Lotzestraße geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.