Nächste Konzerte im August

Hunderte Besucher: Freilichtbühnen-Saison in Hann. Münden gestartet

+
Das Duo Ringo und Sally mit bürgerlichen Namen Marcel Klemm (rechts) und Ivo Smolenicki begeisterte mit ihren deutschen Texten auf der Freilichtbühne.

Über 300 Besucher waren am Wochenende zur Saison-Eröffnung der Freilichtbühne gekommen. Zu sehen und hören gab es dabei auch einen aus dem TV bekannten Interpreten. 

Mit „I Dont Want To Talk About It“ von Rod Stewart hatte Michael Holderbusch schon im vergangenen Jahr sein Konzert auf der historischen Freilichtbühne am Kattenbühl eröffnet und auch in diesem Jahr kam der Charthit aus dem Jahr 1975 als Opener gut beim Publikum an. 

Über 300 Besucher waren gekommen, um zuerst dem Duo Ringo und Sally, mit bürgerlichen Namen Marcel Klemm und Ivo Smolenicki und ihren Singer/Songwriter-Künsten mit deutschen Texten und eingängigen Melodien zuzuhören und danach den Baunataler Michael Holderbusch und seine imposante Stimme zu erleben.

Wegen des schlechten Wetters nicht mit Ansturm gerechnet

Mit so einem Ansturm hatten die Organisatoren am Freitagabend, auch aufgrund des schlechten Wetters früher am Tag, nicht gerechnet, waren aber auf alles gut vorbereitet und konnten so das neu gebaute Häuschen für den Getränkeverkauf gebührend einweihen. 

Am Abend blieb es trocken und sogar die Sonne ließ sich auf der Freilichtbühne blicken, was zusammen mit den besonders hörenswerten Musikbeiträgen viele Besucher in den Wald lockte. Kinder spielten an den Hängen, während die erwachsenen Besucher die friedliche und hervorragende Stimmung auf der Freilichtbühne genossen. Somit war die Auftaktveranstaltung der diesjährigen Saison voll und ganz gelungen. 

Bekannt von „Das Supertalent“: Michael Holderbusch hat mit seiner imposanten Stimme die Besucher verzaubert.  

Auch der gut gefüllte Hut, der von Knut Katzwinkel vom Förderverein an die Künstler übergeben werden konnte, zeigte deutlich, dass den Zuschauern gefiel, was sie gehört hatten. 

Im August gibt es wieder was auf die Ohren

Einiges hat der Förderverein zum Erhalt der historischen Freilichtbühne am Kattenbühl in diesem Jahr noch vor: Am Samstag, 10. August spielt ab 19 Uhr die Band „Keen Guitar Friends“, die früher unter dem Namen Kasseler Guitar Factory aufgetreten sind bereits ihr fünftes Konzert auf dem Gelände der Freilichtbühne am Kattenbühl.

„Keen Guitar Friends“, auf Deutsch etwa „Schräge Gitarrenfreunde“, spielen ein breites Repertoire aus Pop, Rock- und Bluesklassikern von den 60ern bis heute.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, um Spenden zur Finanzierung des Konzertes wird gebeten.

Weiter geht es am Samstag, 31. August, mit More Songs in the Woods Teil 2, in diesem Jahr mit den Band „More Songs about Sex“ und YugonaughtY, beide aus Hann. Münden und für die gute Stimmung bei ihren Konzerten bekannt.

Das vorerst letzte Konzert in diesem Jahr wird am 5. Oktober stattfinden, auf der Bühne werden der Kasseler Sänger David Heller und die Mündener Band Challenge stehen. Weitere Veranstaltung im Laufe des Jahres sind bereits in Planung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.