Landkreis weitet Aktion aus

Hann. Münden: Impfung ohne Termin jetzt auch in mobilen Impfzentren

Die Jahnturnhalle in Hann. Münden: Hier sind demnächst auch Impfungen ohne Termin möglich.
+
Die Jahnturnhalle in Hann. Münden: Hier sind demnächst auch Impfungen ohne Termin möglich.

Der Landkreis Göttingen bietet sogenanntes „Walk-in-Impfen“, also Impfen ohne vorherigen Termin künftig auch mit den mobilen Impfteams an.

Hann. Münden - Dazu würden die Orte genutzt, die sich bei vorangegangenen Angeboten während der Impfkampagne gegen das Coronavirus bereits bewährt hätten, teilte der Landkreis mit.

Es stünden mindestens 150 Impfdosen je Standort zur Verfügung. Zudem seien verschiedene Impfstoffe vorhandenen, alle zugelassenen Impfstoffe mit Ausnahme des Produkts der Firma Moderna. Menschen, die sich von den mobilen Teams impfen lassen wollen, bittet der Landkreis darum, ein Ausweisdokument und den Impfpass mitzubringen.

Im Altkreis Münden gibt es Angebote für das Impfen ohne Termin in der Gemeinde Staufenberg und in der Stadt Hann. Münden: In Staufenberg wird am Donnerstag, 15. Juli, in der Sporthalle Landwehrhagen (Gartenstraße 23) von 9 bis 15.30 Uhr, mit einer Pause von 11 bis 11.30 Uhr und von 13 bis 14 Uhr geimpft. In Hann. Münden findet die Aktion in der Jahnturnhalle (Parkstraße 10) am Samstag, 17. Juli, ebenfalls von 9 bis 15.30 Uhr, mit einer Pause von 11 bis 11.30 Uhr sowie von 13 bis 14 Uhr statt. Ähnliche Angebote gibt es auch in der Stadt Duderstadt und im Flecken Bovenden.

Die Zweitimpfungen werden voraussichtlich in den stationären Impfzentren des Landkreises an den Standorten Herzberg am Harz (Sporthalle Oberschule) beziehungsweise Göttingen (Sporthalle BBS II) stattfinden. Neben den mobilen Angeboten können Einwohner nach wie feste, verbindliche Termine für die stationären Impfzentren des Landkreises buchen – über die Landeshotline unter der Rufnummer 0800/99 88 66 5 (kostenfrei) sowie unter impfportal-niedersachsen.de über das Online-Impfportal Niedersachsen, berichtet der Landkreis Göttingen.

Aber auch in den stationären Impfzentren gibt in dieser Woche das Walk-in-Impfen – ohne zuvor vereinbarten Termin. Es wird bis zum Samstag, 17. Juli, täglich zwischen 9 und 10.30 Uhr sowie zwischen 14 und 15.30 Uhr angeboten.

Voraussetzung sei, dass ausreichend Impfstoff bereitstehe, hieß es. Impflinge mit vereinbarten Terminen haben Vorrang, so der Landkreis. (Bernd Schlegel, Thomas Schlenz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.