Info-Abend zur Zukunft des historischen Rathauses von Hann. Münden

+
Die untere Rathaushalle mit  den Wandgemälden. 

Hann. Münden -  Wie soll das historische Rathaus in Hann. Münden künftig genutzt werden? Darüber wird öffentlich diksutiert. 

Bürgermeister Harald Wegener lädt für Mittwoch, 6. März, ab 19 Uhr die Bürgerinnen und Bürger zu einem Informationsaustausch in die untere Rathaushalle ein.

Es soll bei der Veranstaltung über die Instandsetzung und die zukünftige Nutzung des historischen Rathauses informiert werden. Bereits seit 2015 gebe es Planungen und Abstimmungen in Verwaltung und Politik zum Nutzungskonzept historisches Rathaus. Die vorliegenden Ergebnisse sollen nun in dieser Bürgerveranstaltung vorgestellt werden. In der Veranstaltung soll den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit gegeben werden, eigene Vorstellungen einzubringen und zusätzlich Anregungen zu geben, heißt es in der Einladung weiter.

Damit die Gesprächsergebnisse des Informationsabends unmittelbar bei der weiteren Planung berücksichtigt werden können, nehmen Vertreter des für die Objektplanung beauftragten Büros „pmp Projekt Gesellschaft mbH“ teil.

Die Veranstaltung habe das Ziel, die Bürgerinnen und Bürger rechtzeitig vor dem Umbau des Rathauses in den Prozess mit einzubeziehen und über das weitere Vorgehen zu informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.