Derby in der Handball-Oberliga: TG Münden kann selbstbewusst ins Heimspiel gegen Duderstadt gehen

Janotta hofft auf volle Hütte

Auch auf seine Erfahrung wird es ankommen: Mündens Thomas Eisenbach (rechts), hier beim Hinrundenspiel in Duderstadt gegen Finn Kreitz. Foto: Mai

Hann. Münden. In der Hinserie trennten sich der TV Jahn Duderstadt und die TG nach einem heißen Kampf unentschieden. Am Samstag steht nun das Rückspiel in der Gymnasiumshalle an (19.15 Uhr). Mal sehen, ob es diesmal einen Sieger gibt.

Beide Vereine haben handballerisch schon bessere Zeiten erlebt. Beide sind aber auch vom Weg, teure Spieler zu verpflichten, abgegangen und versuchen jetzt wieder mit dem eigenen Nachwuchs oder Talenten aus der Umgebung auszukommen. Dass dieser Weg steinig ist, mussten beide Klubs schmerzlich erfahren, denn die Tabellenspitze der Oberliga ist derzeit für sie ein ganzes Stück entrückt.

„Wir wollen den Schwung aus den letzten drei Spielen mitnehmen, um mit einem Sieg in die Osterpause zu gehen“, erwartet Frank Janotta am Samstagabend vollste Konzentration. „Dabei dürfen wir aber nicht verkrampfen“, so der TG-Trainer. Dabei hofft er, dass sich die gute Laune, vor allem nach dem Sieg in Wittingen, auf die Spielweise seiner Mannschaft im Derby überträgt.

Janotta weiß, dass es kein einfaches Spiel wird. Derbys zwischen Münden und Duderstadt waren meist knappe Angelegenheiten. So auch im Hinspiel, als man sich im Eichsfeld 26:26 trennte. Mit einem Remis würde wohl auch diesmal keine der beiden Seiten gänzlich unzufrieden sein.

Der Mündener Trainer kann am Samstag mit seinem gesamten derzeitigen Kader planen. Auch Kevin Knieps, der sich in Wittingen verletzte, steht zur Verfügung. Seinen Kader wird er mit Spielern aus der zweiten Mannschaft ergänzen, die sofort nach ihrer Partie in Northeim (Anpfiff 16.30 Uhr) in die Gymnasiumshalle kommen werden. „Ich hoffe am Samstag auf ein volles Haus und dass uns unsere Fans entsprechend unterstützen“, so Janotta. (zui)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.